Reicht nur ein einziger ETF bereits für die Altersvorsorge?

Wie viele ETFs sind sinnvoll? Ist nur ein einziger ETF wirklich schon genug für die private Altersvorsorge? Diese Frage stellen uns Anleger sehr häufig. Hier dazu ein paar grundsätzliche Überlegungen.

Private Altersvorsorge ist schon lange ein Muss. Das Rentensystem bröckelt, das Rentenniveau sinkt  – Ihr Finanzbedarf hingegen bleibt auf dem gleichen Niveau. Viele – und besonders junge Anleger – greifen vermehrt zu Aktien, wie neue Zahlen des Deutschen Aktieninstituts (DAI) zeigen.

Andere wiederum scheuen sich vor der vermeintlichen Komplexität des Aktienmarktes und bleiben ihren Sparbüchern treu. Lassen mich kurz eines klarstellen: Es ist alles andere als schwer, sich ein solides ETF-Portfolio aufzubauen. Selbst ein einzelner ETF ist für manche Anlegertypen zur Altersvorsorge ausreichend. Wie viel Sinn das macht, zeige ich Ihnen im Beitrag.

Nur ein einziger ETF für ein Weltportfolio?

Als Einsteiger sollten Sie niemals den Fehler begehen und alles auf eine Karte setzen. ETF-Legende John Bogle sagte einst: „Kaufen Sie nicht die Nadel, sondern den gesamten Heuhaufen.“ Diversifikation lautet das Stichwort. Wer sich von nur einem Unternehmen abhängig macht, geht große Klumpenrisiken ein. Investieren Sie hingegen in Tausende von global vertretenen Unternehmen, unterliegen Sie lediglich den immer gegebenen Marktrisiken.

Dank ETFs ist Diversifikation kinderleicht. Allein im MSCI-World sind über 1.600 Unternehmen aus Industrieländern vertreten. Wer es noch breiter möchte, schnappt sich den MSCI-World ACWI (>2.500 Unternehmen) und investiert zusätzlich in Schwellenländer. Bis dato hat der MSCI-World eine durchschnittliche Performance von 7 Prozent p.a. seit seiner Auflage vor 40 Jahren erzielt. Hätten Sie damals 1.000 Euro investiert, würden heute bei Ihnen Wertpapiere im Wert von ca. 15.000 Euro im Depot liegen.

Was für ein Anlegertyp sind Sie?

Ob ein nur ein einziger ETF für Ihre private Altersvorsorge ausreicht, hängt von Ihrer Risikobereitschaft ab. Der Jurist würde sagen: „Es kommt drauf an.“ Aktienmärkte bieten Ihnen zweifelsohne die attraktivsten Renditeaussichten. Diese sind jedoch mit einem erhöhten Risiko verknüpft. Können Sie mit Schwankungen entspannt umgehen, dann spricht nichts gegen ein eindimensionales ETF-Portfolio auf Basis eines Welt-ETFs.

Entscheidend für die Anzahl der ETFs in Ihrem Portfolio ist Ihre Risikoneigung. Seien Sie ehrlich zu sich selbst. Falls Sie unsicher sind, sollten Sie zumindest auf ein ausgewogenes ETF-Portfolio setzen und Anleihen mit in den Anlagemix nehmen. Diese glätten Marktschwankungen.

Tipp: Sie möchten vorsorgen? Hier gelangen Sie zum neuen Vorsorgerechner von extraETF.com.

Breite Diversifikation senkt Stresslevel

Beachten Sie dennoch, dass sich die eigene Risikoeinschätzung in turbulenten Börsenphasen ändern kann. Wenn Sie plötzlich keine Schwankungen mehr ertragen und Ihr Depot leerräumen, begehen Sie einen großen Fehler.

Besonders dann, wenn es an den Märkten eine Zeit lang gut gelaufen ist, überschätzen Anleger ihre Risikobereitschaft, da sie noch keine großen Korrekturen erlebt haben. Sobald die Emotionen anderer Anleger einsetzen und die Achterbahn startet, geraten selbst erfahrene Investoren oft an ihre Grenzen.

Eine kleine Fehleinschätzung des eigenen Risikotyps kann Sie demnach viel Rendite kosten. Allein aus dem Grund empfehle ich Anlegern ab einem bestimmten Vermögen zu einer breiteren Diversifikation. Die Streuung des Risikos senkt die allgemeine Schwankungsintensität und gleichzeitig Ihren Stresslevel. Das ist gerade bei solch einem sensiblen Thema wie Ihre Altersvorsorge viel wert. Ein stabiles ETF-Portfolio können Sie bereits mit 3-4 ETFs auf globale Aktienmärkte, Anleihen, Immobilien und Gold bauen.

Mehr Chancen durch Themen-ETFs

Ein Welt-ETF ist Ihnen zu langweilig? Wer der Meinung ist, dass sich ein spannendes Portfolio nur mit Einzelwerten zusammenstellen lässt, hat noch nie was von Themen-ETFs gehört. Diese speziellen ETFs investieren in einzelne Branchen, Regionen und Trends.

Jeder kann auf die Art und Weise sein ETF-Portfolio mit individuellem Charakter ausbauen und die Performance ankurbeln. Als langfristig orientierter Anleger sollten Sie sich immer die Frage stellen, ob es sich bei einem Thema um einen Zukunftstrend oder temporären Hype handelt. Letzteres ist eher ein Zeichen dafür, dass Sie die Finger davon lassen sollten.

Tipp: Hier erfahren Sie alles über das Investieren in Themen-ETFs – inklusive wichtiger Brancheninfos und geeigneter ETFs.

Nur ein einziger ETF mit Portfolio-Produkten?

Gerade für Anleger, die keine Zeit oder Lust haben sich selbst ein Multi-Asset-Portfolio zu erstellen und dieses dann laufend zu pflegen, bieten sich fertige Portfoliokonzepte an. Bisher musste man hier auf Angebote von Finanzberatern oder Vermögensverwaltern zurückgreifen. Nur ein einziger ETF mit einer sehr breiten Streuung – mit diesen Produkten funktioniert es. Inzwischen bieten einige ETF-Anbieter fertige Multi-Asset-Portfolio-ETFs an. Dem Anleger werden dabei die Zusammenstellung des Portfolio und das regelmäßige Rebalancing abgenommen. Zudem können viele der Multi-Asset-Portfolio ETFs im Rahmen eines ETF-Sparplan zum langfristigen Vermögensaufbau genutzt werden. Dies ist vor allem bei kleineren Anlagebeträgen sehr praktisch. 

Blackrock bietet seit 2020 Multi-Asset-Portfolios mit ESG-Faktor an. Vanguard ist kürzlich ebenfalls mit Produkten auf dem deutschen Markt vertreten. Den LifeStrategy ETFs liegen über 20.000 Investments zugrunde. Dafür werden Aktien aus Industrie- und Schwellenländern weltweit mit Investment-Grade-Anleihen von staatlichen Emittenten und Unternehmen in Industrie- und Schwellenländern kombiniert. Die Portfolio-ETFs sind mit vier verschiedenen Risikoprofilen verfügbar. 

FondsStrategische Allokation Anteilsklasse ISIN TER
Vanguard LifeStrategy 20% Equity UCITS ETF 20% Aktien / 80% Anleihen Thesaurierend IE00BMVB5K07 0,25%
Vanguard LifeStrategy 20% Equity UCITS ETF 20% Aktien / 80% Anleihen AusschüttendIE00BMVB5L14 0,25%
Vanguard LifeStrategy 40% Equity UCITS ETF 40% Aktien / 60% Anleihen Thesaurierend IE00BMVB5M21 0,25%
Vanguard LifeStrategy 40% Equity UCITS ETF 40% Aktien / 60% Anleihen AusschüttendIE00BMVB5N38 0,25%
Vanguard LifeStrategy 60% Equity UCITS ETF 60% Aktien / 40% Anleihen Thesaurierend IE00BMVB5P51 0,25%
Vanguard LifeStrategy 60% Equity UCITS ETF 60% Aktien / 40% Anleihen AusschüttendIE00BMVB5Q68 0,25%
Vanguard LifeStrategy 80% Equity UCITS ETF 80% Aktien / 20% Anleihen Thesaurierend IE00BMVB5R75 0,25%
Vanguard LifeStrategy 80% Equity UCITS ETF80% Aktien / 20% Anleihen AusschüttendIE00BMVB5S820,25%
Quelle: Vanguard