Robo Advisor growney setzt zusammen mit FinMarie verstärkt auf Frauen

Der Robo-Advisor growney (► Zum Testbericht) geht eine Kooperation mit der Finanzplattform FinMarie ein. FinMarie entwickelt die erste Finanzplattform von Frauen für Frauen und kombiniert individuelles Finanz-Coaching mit einer persönlichen Anlagestrategie. Kundinnen werden mit FinMarie einen leichten und vollständig transparenten Zugang zu ihrer individuellen Vermögensanlage erhalten.

„FinMarie spricht eine Gruppe an, die in unserer Branche bisher noch zu wenig Beachtung bekommen hat“, erklärt Gerald Klein, Gründer und CEO von growney. „Wir sind von der Hybridlösung, die unser künftiger Partner anbietet, überzeugt: FinMarie verknüpft persönliche Beratung mit einer Online-Finanzplattform.“ Schon heute vereint das FinMarie-Netzwerk Geschäftsführerinnen, Entscheiderinnen, Beraterinnen und interessierte Frauen aus der Fintech-, Banking- und InsurTech-Szene.

Karolina Decker, CEO von FinMarie, sagt: „Mit FinMarie werden wir Anlegerinnen einen leichten Einstieg in die individuelle Vermögensanlage ermöglichen. growney hat uns mit seinem einfachen und flexibel anpassbaren Anlageprozess überzeugt und passt so ideal zu unserer FinMarie-Vision. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“

„Wir bei growney freuen uns, so einen starken Partner gewonnen zu haben“, betont Gerald Klein. „Wir sind uns sicher, dass die FinMarie-Lösung Anlegerinnen den Einstieg in die Anlagenverwaltung deutlich vereinfachen wird.“

Fazit zum Growney Testbericht

Bei Growney ragen vor allem die Bereiche Kosten und Service heraus. Gerade mit sehr niedrigen Servicegebühren (ab 50.000 €) und einem weitreichenden und sehr kundenfreundlichen Serviceangebot kann der Robo-Advisor punkten. Das Angebot von Growney ist mit zehn Anlagestrategien zufriedenstellend.