Smartbroker setzt Ordern über Gettex auf Null

Die Kunden des Onlinebrokers Smartbroker (► Zum Testbericht) können über 21.000 Wertpapiere der Börse Gettex mit Null Euro Ordergebühr handeln.

Wer ein Depot beim Smartbroker hat, kann nun frei von Ordergebühren über Gettex handeln. Inbegriffen sind Aktien, Anleihen, Fonds und ETPs. Einzige Voraussetzung: Die Transaktion weist ein Volumen von mindestens 500 Euro auf. Der Smartbroker wurde erst im Dezember 2019 von der Berliner Wallstreet Online Capital AG initiiert und brachte es in sechs Monaten auf mehr als 25.000 eröffnete Depots und Assets under Management von mehr als 500 Millionen Euro.

Stimmen zum Null-Euro-Deal mit Gettex

„Gerade in den letzten sehr volatilen Monaten konnten wir beobachten, dass die Zahl der Transaktionen und das Handelsvolumen über Onlinebroker stark angestiegen ist, viele Anleger nutzten diese Situation zu einem Einstieg in die Onlinewelt der Börse. Der Smartbroker hat von Beginn an hohe Professionalität zu extrem günstigen Konditionen geboten, was sowohl die Anzahl der neugewonnen Kunden widerspiegelt als auch die vielen Preise zeigen, die der junge Broker bereits für sich verbuchen konnte. Wir freuen uns, dass jetzt das Ordern über die Börse Gettex auf Null herabgesetzt wurde – das deckt sich bestens mit unserer Idee, für die Anleger schnelle Ausführungen mit geringsten Kosten zu kombinieren“, führte Robert Ertl, Vorstand der Bayerischen Börse AG, aus.

„Wir wollen ganz klar Preisführer unter den Onlinebrokern in Deutschland werden und mit Gettex vereinen wir jetzt gebührenfreies Trading mit den Leistungen eines Full-Service-Brokers, genau wie Gettex die Leistungen einer echten Börse mit Null-Zero-Gebühren vereint“, so Thomas Soltau, Vorstand der Wallstreet Online Capital AG. „Dank der Kooperation mit Gettex können wir nun den Aktienhandel für Null Euro anbieten. Die Kollegen aus München haben sich in den vergangenen Jahren einen Namen als schnelle Börse gemacht, daher freuen wir uns sehr über diese Partnerschaft. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass Trading auch für kostenbewusste Anleger deutlich attraktiver wird und neue Zielgruppen ihren Weg zur Kapitalanlage mit Wertpapieren finden“, fuhr Soltau fort.

Smartbroker
Angebot
Kosten
Leistungen
Service
Der Smartbroker bietet für alle deutschen Börsenplätzen eine Flatfee von 4 Euro pro Order. Zudem können Wertpapiere außerbörslich ab 500 Euro Kurswert für 0 Euro (Gettex) bzw. 1 Euro (L&S Exchange) gehandelt werden. Ebenso ist der Handel mit Derivaten von HSBC, Morgan Stanley und Vontobel für 0 Euro Gebühren möglich. Anleger können insgesamt auf 45 Börsenplätze (11 Inland, 19 Ausland, 15 Außerbörslich) zurückgreifen. Rund 1.441 Investmentfonds können ohne Ausgabeaufschlag bezogen werden. Bei ETF-Sparplänen wird eine Gebühr in Höhe von 0,20 Prozent der Ordersumme erhoben, mindestens jedoch 0,80 Euro. 276 ETFs sind aktuell im Rahmen einer Aktion kostenlos besparbar.
Gesamtnote

SEHR GUT