iShares erweitert sein Portfolio mit neuem Staatsanleihen-ETF

Der ETF-Anbieter iShares baut seine Produktpalette mit einem weiteren Staatsanleihen-ETF aus den USA aus. Denn seit 2. September 2019 ist der iShares USD Treasury Bond UCITS ETF (WKN: A2PNJP) über Xetra und die Börse Frankfurt handelbar.

Der iShares USD Treasury Bond UCITS ETF ermöglicht es Anlegern ihr Portfolio kostengünstig mit amerikanischen Staatsanleihen von unterschiedlichen Restlaufzeiten zu erweitern. Dabei hat der ETF laufende Kosten von nur 0,07 Prozent. Des Weiteren besitzt der ETF eine physische Indexabbildung und eine ausschüttende Ertragsverwendung, die halbjährig zum Tragen kommt.

Die für den Staatsanleihen-ETF geeigneten Schuldverschreibungen werden aus dem ICE U.S. Treasury Core Bond Index selektiert. Der Index beinhaltet Anleihen mit einer festen Verzinsung sowie einer restlichen Laufzeit von mindestens einem Jahr. Außerdem werden die Anleihen vom Finanzministerium der USA ausgegeben, notieren also in US-Dollar. Zudem haben sie einen ausstehenden Nennwert von mindestens 300 Millionen US-Dollar. Darüber hinaus sind folgende Anleihearten ausgeschlossen: Nullkupon-Anleihen, inflationsindexierte Anleihen, Treasury Bills, Strips und Cash-Management-Bills.

Tipp: Für weitere Informationen bezüglich eines möglichen Investments in die USA sollten Sie unseren Anlageleitfaden „Investieren in die USA“ lesen.