Von Thomas Brummer6. Dezember 2021
Tausche Negativzinsen einfach gegen einen Robo-Advisor ein.

Tausche Negativzinsen einfach gegen einen Robo-Advisor ein

Verlangt deine Bank auch schon Negativzinsen? Daneben ist die Teuerungsrate hoch wie lange nicht mehr. Leg doch dein Geld einfach bei einem Robo-Advisor an.

Sparen war schon einmal viel schöner. Heute geraten Sparer dagegen immer tiefer in die Klemme: Die Zinsen sind im Keller, die Inflation steigt und nun verlangen immer mehr Banken Gebühren fürs Geld. Ergebnis: Das Ersparte schrumpft, anstatt zu wachsen. Die Inflationsrate ist in der Euro-Zone im November auf über vier Prozent geklettert. Angesichts niedriger Zinsen bedeutet dies für Sparer reale Verluste.

Doch damit nicht genug: Nun sinken auch die Freibetragsgrenzen immer weiter. Auf Giro-, Tagesgeld- oder Wertpapierabrechnungskonten werden Strafzinsen fällig. „Mehr und mehr Kunden bekommen in diesen Tagen Post von ihren Banken und Sparkassen, in denen Negativzinsen angekündigt werden“, sagt Sabine Said, Executive Vice President von Moventum S.C.A.

Laut Vergleichsportal Verivox stellen inzwischen mehr als 400 Kreditinstitute den Kunden Negativzinsen in Rechnung, häufig in Form von sogenannten Verwahrentgelten, die die Rendite ins Minus drücken. Das trifft längst nicht mehr nur Vermögende, sondern auch Sparsummen ab 25.000 Euro. 20 Kreditinstitute nehmen sogar schon Minuszinsen ab 10.000 Euro auf dem Konto und selbst bei 5.000 Euro greifen derzeit vier Institute zu. 

Ein Robo-Advisor kann die Lösung sein

„Die Frage nach Alternativen erreicht uns derzeit zuhauf“, sagt Said. „Dann raten wir als optimale Alternative zu einer Vermögensverwaltung: Sie birgt professionelles Management von Experten in jeder Marktphase, gleichzeitig muss der Anleger wie beim Tagesgeld nicht tätig werden, sondern kann sein Geld einfach liegen und arbeiten lassen.“ Mit einem sogenannten Robo-Advisor, also einem digitalen Vermögensverwalter, kannst du effizient und bequem in die weltweiten Kapitalmärkte investieren.

Tipp: Unser Robo-Advisor-Vergleich gibt dir einen guten Überblick, welche Anbieter die Nase vorne haben.

Geringe Hürden bei einem Robo-Advisor

Vermögensverwaltung klingt elitär. Doch auf digitaler Ebene ist dies längst ein Produkt für jedermann. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen diese Anlageform nur großen Vermögen vorbehalten war. Die Einstiegshürden sind dabei denkbar gering. Schon mit wenigen Euro geht es los mit der Geldanlage nach Lehrbuch. „Dies ermöglicht Anlegern den Zugang zu qualitativ hochwertigen Investmentprodukten“, meint Said.

Sämtliche Robo-Advisors können überzeugen. In der Gesamtschau sehen wir die Anbieter Evergreen *, Quirion *, Raisin Invest * sowie Visualvest * einen Tick vorn und sie sind somit unsere Empfehlungen.

Das neue Extra-Magazin
Jetzt kaufen: Das aktuelle Extra-Magazin ist bei uns im Shop erhältlich.