Trade Republic ab sofort mit 1500 kostenfreien ETFs für ETF-Sparpläne

Trade Republic * rüstet auf: Ab sofort bietet der Neo-Broker mehr als 1.500 ETFs zum provisionsfreien Handel und als kostenfreie ETF-Sparpläne an. Das Unternehmen aus Berlin ergänzt sein Angebot um namhafte ETF-Anbieter. Alle Hintergründe und Details!

Zuletzt stand Trade Republic wegen der Causa Gamestop und dem Aussetzen der Handelbarkeit der Aktie in der Öffentlichkeit. Es gab lautstarke Kritik von vielen Seiten. Diese wischt der Neo-Broker aus Berlin nun mit einer Nachricht vom Tisch, die es in sich hat. Denn ab sofort können Kunden von Trade Republic mehr als 1.500 ETFs der Anbieter iShares, Xtrackers, Lyxor, WisdomTree und Amundi handeln und besparen. 

Alle 1.500 ETFs sind provisionsfrei handelbar und gleichzeitig als kostenfreie ETF-Sparpläne verfügbar. Dies ist eine deutliche Erweiterung des kostenfreien Angebots. Bisher war dies für 430 ETFs möglich. Damit arbeitet die Bank mit fast allen führenden ETF-Anbietern in Deutschland zusammen.

Ziel: „Deutschlands größte Sparplan-Bank“

Trade Republic ist zudem der einzige Broker in Deutschland, der kostenfreie ETF-Sparpläne für alle genannten Emittenten im Angebot hat. Damit baut Trade Republic seine starke Marktstellung in diesem Bereich deutlich aus. Die Mindestsparrate für ETF-Sparpläne beträgt zehn Euro, das Depot ist kostenfrei. 

„Sparpläne zählen seit Beginn zu den wichtigsten Produkten für Trade Republic. Sie sind das Rückgrat unseres Angebots. Heute verfügen über 80 Prozent unserer Kunden über einen Sparplan. Wir arbeiten weiter intensiv daran, dieses Angebot auszubauen – auf dem Weg zu Deutschlands größter Sparplan-Bank“, sagt Mitgründer Christian Hecker.

Es zeichnet sich ab, dass der Konkurrenzkampf um das beste ETF-Sparplanangebot auf dem deutschen Markt intensiv bleibt. Erst vor wenigen Tagen hatte ING * angekündigt, ab April 800 ETF-Sparpläne komplett kostenfrei anzubieten. Das Besondere: Neben dem kostenfreien Depot liegt die Mindestsparrate bei nur einem Euro bei der ING. 

Jetzt bewerten: Sie sind Kunde von Trade Republic und möchten Ihre Erfahrungen teilen? Jetzt Anbieter bewerten!

Bei Trade Republic nun 2500 Aktien sparplanfähig

Trade Republic erweitert sein Angebot auch im Bereich der Aktiensparpläne. Ab sofort sind über 2.500 Titel sparplanfähig. So können Kunden kostenfrei und auch in Form von Bruchteilen in einige der größten Unternehmen der Welt investieren. Im Herbst 2020 war das Unternehmen mit den Aktiensparplänen an den Start gegangen. 1.000 Einzelaktien waren bis dato sparplanfähig. Zum Marktstart war Trade Republic die erste Bank, die dauerhaft kostenlose Aktiensparpläne im Angebot hatte. Mittlerweile ist zum Beispiel Scalable Broker nachgezogen. 

Der heftige Konkurrenzkampf der Anbieter kommt den Kunden zugute. Bei dieser Art des langfristigen Vermögensaufbaus haben Kosten eine besonders hohe Relevanz, da sie langfristig die Rendite schmälern. Der niedrigschwellige Zugang zum Kapitalmarkt sorgt zudem dafür, dass sich immer mehr Menschen um ihre private Altersvorsorge kümmern.

Tipp: Schließen Sie sich über 30.000 Anlegern an und informieren Sie sich mit der extraETF App jederzeit mobil über ETFs, Aktien und Fonds. Erhältlich für Android und iOS!

Zusätzlich zu einem erweiterten Produktangebot finden Kunden beim Aufrufen von ETFs nun in der Trade Republic App zahlreiche zusätzliche Informationen. Dies erleichtert es, den passenden ETF für die eigene Anlagestrategie zu finden. Zudem bietet Trade Republic Kunden nun die Möglichkeit an, sich von 6 bis 24 Uhr durch den Partner WebID per Video zu identifizieren.