UBS mit Quellensteuer-optimierter Kennung zu globalen Nachhaltigkeitsaktien

Seit 13. Mai 2020 ist ein nachhaltiger Welt-ETF von UBS mit steuersparender irischer Kennung über Xetra und Börse Frankfurt handelbar.

Der UBS ETF (IE) MSCI World Socially Responsible UCITS ETF (hedged to EUR) A-acc (WKN: A2PZBK) investiert in große und mittelgroße Unternehmen aus 23 Industrienationen, die ESG-Nachhaltigkeitskriterien entsprechen. Ganz neu ist der ETF nicht, er ist nur mittlerweile auch unter irischer Kennung erhältlich. Das hat den Vorteil, dass auf diese Weise die US-Quellensteuer von 30 auf 15 Prozent sinkt.

Zum neuen, nachhaltigen Welt-ETF

Wie gehabt werden beim abgewandelten ETF Unternehmen mit signifikanten Geschäftsaktivitäten in Kernenergie, Tabak, Alkohol, Glücksspiel, Waffen sowie gentechnisch veränderten Organismen ausgeschlossen. Zusätzlich ist die Gewichtung einer Aktie auf maximal fünf Prozent begrenzt. Die Erträge werden thesauriert und sind gegenüber Währungsrisiken zum Euro abgesichert. Der thesaurierende ETF ruft Kosten in Höhe von 0,35 Prozent auf den Plan.

Übrigens: UBS hat erst neulich bei nachhaltigen US-Aktien aus steuerlichen Gründen auch Produkte mit irischer Kennung herausgebracht.