UBS mit Smart-Beta-ETF auf Schwellenländer-Staatsanleihen

UBS hat den ersten Smart-Beta-ETF auf Schwellenländer-Staatsanleihen in lokaler Währung aufgelegt. Seit 7. September 2018 ist der ETF des Emittenten UBS Global Asset Management über Xetra und Börse Frankfurt handelbar. Mit dem komplett neuen Renten-ETF UBS ETF – J.P. Morgan EM Multi-Factor Enhanced Local Currency Bond UCITS ETF (USD) A-dis (WKN: A2JBPA) erhalten Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung von Staatsanleihen zu partizipieren, die von Schwellenländern begeben werden und auf deren lokale Währung oder auf US-Dollar lauten. Der Referenzindex (J.P. Morgan EM Multi-Factor Enhanced Local Currency Bond Index USD) enthält zum einen Staatsanleihen, die von Schwellenländern in deren lokaler Währung emittiert werden und eine Laufzeit von maximal drei Jahren aufweisen. Diese Anleihen werden auf Grundlage von Carry- und Momentum-Faktoren ausgewählt. Zum anderen investiert der ETF in kurzfristige Staatsanleihen von Schwellenländern, die auf US-Dollar lauten und eine Laufzeit von einem bis fünf Jahr(en) haben. Die Erzielung zusätzlicher Erträge erfolgt durch ein Engagement in den US-Libor Zinssatz. Der ETF ist ausschüttend.

Hier die Details zum neu aufgelegten ETF:

UBS ETF – J.P. Morgan EM Multi-Factor Enhanced Local Currency Bond UCITS ETF (USD) A-dis

  • Anlageklasse: Anleihen-ETF
  • WKN: A2JBPA
  • ISIN: LU1720938841
  • Laufende Kosten: 0,47 Prozent
  • Ertragsverwendung: ausschüttend