Warum jetzt der beste Zeitpunkt zum Investieren an der Börse ist

Warum jetzt der beste Zeitpunkt zum Investieren an der Börse ist

Du überlegst schon länger, endlich einen ETF-Sparplan anzulegen oder Aktien zu kaufen, doch Inflation und steigende Energiekosten lassen dich zögern? Warum jetzt trotzdem der beste Zeitpunkt zum Investieren ist.

Es ist verständlich, dass viele junge Anlegerinnen und Anleger aktuell verunsichert sind und nicht genau wissen, ob jetzt wirklich ein guter Zeitpunkt ist, um an der Börse einzusteigen. Denn was, wenn der große Crash doch noch kommt, die Inflation zweistellig wird und das hart verdiente Geld einfach weg, beziehungsweise immer wertloser wird? Vielleicht ist es dann doch sinnvoller, es einfach auf dem Konto liegen zu lassen?

Investieren: Timing ist nichts, Zeit ist alles

Die einfache Antwort: Nein. Denn wir alle spüren gerade deutlich, was Inflation tatsächlich bedeutet. Das Geld auf unseren Konten ist heute nicht mehr so viel wert, wie noch vor einigen Monaten. Wenn du dein Geld auf dem Giro- oder Tagesgeldkonto liegen lässt, schützt du es also nicht.

Dazu kommt: Den perfekten Zeitpunkt für den Einstieg an der Börse gibt es nicht. Du kannst warten, bis es richtig rund läuft und die Aktienkurse durch die Decke gehen. Doch dann wirst du auch entsprechend teuer einkaufen, denn dann wollen alle vom Boom profitieren. Idealerweise kaufst du bei Tiefstständen und verkaufst bei Höchstkursen – doch diese abzupassen, ist quasi unmöglich. Selbst Börsenlegenden wie Warren Buffett wissen das. Natürlich kannst du sehr viel Glück haben und etwa mit einer einzelnen Aktie viel Geld verdienen. Viel wahrscheinlicher ist aber, dass du über einen längeren Zeitraum eine ansehnliche Rendite aufbaust.

ETF-Sparplan für langfristige Rendite

Deshalb steige dann ein, wenn du gerade das Geld dazu übrig hast – egal, was die Börse gerade macht. Du kannst im Monat 50 Euro erübrigen? Perfekt! Leg einen ETF-Sparplan an und lass ihn idealerweise über 10 Jahre oder noch länger laufen.

Schauen wir uns zwei große ETFs als Beispiele an. Der iShares Core S&P 500 UCITS ETF (WKN: A0YEDG) hat in den letzten 10 Jahren ein sattes Plus von 357,85 Prozent gemacht. Dass er 2018 1,05% an Wert verloren hat, fällt somit überhaupt nicht ins Gewicht.

iShares Core S&P 500 UCITS ETF

WKN: A0YEDG ISIN: IE00B5BMR087
Kurs 395,23 €
Kosten (TER) 0,07 %
Fondsvolumen 51.362 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -3,29 %
Lfd. Jahr -9,22 %
Mehr Infos zum: iShares Core S&P 500 UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Und auch ein ETF auf den bekannten MSCI World Index, der Invesco MSCI World UCITS ETF (WKN: A0RGCS) konnte auf 10 Jahre einen Wertzuwachs von 227,95 Prozent verzeichnen.

Invesco MSCI World UCITS ETF

WKN: A0RGCS ISIN: IE00B60SX394
Kurs 77,93 €
Kosten (TER) 0,19 %
Fondsvolumen 3.022 Mio. €
Indexabbildung Synthetisch
1 Monat -2,72 %
Lfd. Jahr -9,18 %
Mehr Infos zum: Invesco MSCI World UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Kritisch auswählen, breit streuen

Neben einem langfristigen Anlagehorizont solltest du außerdem auf eine breite Streuung achten. Die beiden oben genannten ETFs investieren jeweils in mehrere Hundert bzw. Tausend Unternehmensanteile und streuen somit das Verlustrisiko. Bau außerdem nicht zu sehr auf kurzfristige Trends – zwar sind mit ihnen durchaus schnelle Renditen möglich. Doch Trends können sehr schnell eben auch wieder abflachen – und somit auch die Renditen verloren gehen.

Fazit

Sei dir bewusst darüber, dass es den perfekten Einstiegszeitpunkt nicht gibt – nicht einmal Börsenprofis mit jahrzehntelanger Erfahrung können vorhersagen, wann er ist. Wähle für einen langfristigen ETF-Sparplan einen breit gestreuten ETF und werde nicht nervös, wenn es zwischendurch einmal nicht so gut läuft. Irgendwann geht es auch wieder aufwärts! Und dann leg einfach los mit dem Investieren – am besten heute noch!

Jetzt die aktuelle Ausgabe des Extra-Magazins bestellen!

1.000 Euro Zusatzrente mit ETFs sichern

Die Inflation ist auf Rekordkurs, die Aktienmärkte wackeln. Wir zeigen dir, wie du mit ETFs die Inflation dauerhaft schlägst und die Basis für eine attraktive Zusatzrente legst. 1.000 Euro monatlich sind problemlos drin – mehr ist ebenfalls möglich!

Jetzt bestellen