Von Sponsored Content21. Oktober 2021

Krypto-ETPs und sichere Verwahrung

Wer in Krypto-ETPs investiert, sollte bei der Auswahl ihres Produkts auf eine regulierte Verwahrstelle achten, welche maßgeblich für die Sicherheit der digitalen Vermögenswerte ist. Die Einbindung eines Treuhänders in die Krypto-Verwahrung sorgt für eine zusätzliche Sicherungsebene.

Für Kryptoinvestoren ist es nichts Neues, dass eine Allokation in Bitcoin einem aus traditionellen Anlageklassen zusammengesetzten Portfolio zugute gekommen wäre. Mit einer nur geringen Allokation von 2,5% hätte Bitcoin die annualisierte (und kumulative) Rendite erhöht, während der Drawdown des Portfolios nur minimal beeinflusst worden wäre.

Allerdings war es für Anleger nicht einfach, in Bitcoin zu investieren, da es keine zuverlässigen Verwahrungsmöglichkeiten gab, die professionelle Vermögensverwalter und Privatpersonen nutzen konnten. Die Verwendung von physisch besicherten Krypto-ETPs ist seit 2020 ein beliebtes und einfaches Mittel für Investitionen in Bitcoin geworden. Diese Produkte sind genau wie ETFs eine indirekte Möglichkeit, ein Bitcoin-Engagement einzugehen, das an regulierten Börsen wie Deutsche Börse Xetra gehandelt wird.

Worauf sollte ein Investor bei der Auswahl seines Bitcoin ETP achten? 

Die wichtigste Eigenschaft ist die sichere Krypto-Verwahrung. Die zentrale Frage lautet: Wie ist das Investment des Anlegers gegen verschiedene Risiken geschützt? Im Fall von Bitcoin und insbesondere bei der Beurteilung der Qualität eines institutionellen Produkts dreht sich die Frage um die Verwahrung. Für die Verwahrung und den Schutz der Bitcoin-Kunden vor Verlust der Coins vertraut Iconic mit seinem börsengelisteten Bitcoin ETP, dem Iconic Funds Physical Bitcoin ETP (WKN: A3GK2N) auf Coinbase * Custody.    Coinbase Germany GmbH hat als erstes Unternehmen eine Lizenz zur Krypto-Verwahrung von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin erhalten.

„Bei Coinbase hat Vertrauen höchste Priorität. Unsere Kunden können sich auf erstklassige Custody-Lösungen und die Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften verlassen, um ihr Vermögen sicher zu verwahren.“ sagt Sascha Rangoonwala, Country Manager bei Coinbase Deutschland.

Die typische Konstruktion eines besicherten Krypto-ETPs bedingt die Integration eines Treuhänders. Der Treuhänder überwacht und autorisiert sämtliche Transaktionen aus dem Wallet. Dies wurde in einem sogenannten Multi-Signatur-Schema in Zusammenarbeit mit Coinbase Custody geregelt: Bitcoin können die Wallet(s) des ETP nicht ohne ein mehrstufiges Genehmigungsverfahren verlassen, das Autorisierungen von internen und externen Parteien erfordert. Privatanlegern ist es außerdem in Zusammenarbeit mit Coinbase möglich, sich Coins physisch ausliefern zu lassen. Diese Auslieferungsoption ist vielen Anlegern aus dem Bereich Gold-ETPs mit physischer Auslieferung bekannt.

Custodian und Treuhänder bilden das Rückgrat von Krypto-ETPs 

Ein Custodian mit einer Zulassung und einem etablierten Sicherungsverfahren kann Anlegern das Vertrauen geben, einem Krypto-Asset-Manager die Krypto-Verwahrung anzuvertrauen. Es gibt zahllose Beispiele, bei denen Anleger zu Schaden kamen und sich Verwahrungsrisiken materialisiert haben. Prominente Beispiele sind der Mt. Gox-Hack von 2014 oder der Verlust von Bitcoin der japanischen Bitcoinbörse Liquid im August 2020.

Iconic Funds

Die Iconic Funds GmbH macht Kryptoanlagen in Form passiver Instrumente wie ETPs für institutionelle und private Anleger effizient und liquide investierbar. Ihr Iconic Funds Physical Bitcoin ETP (ISIN: DE000A3GK2N1) notiert an der Börse Frankfurt, SIX Swiss Exchange und Euronext in Paris und Amsterdam. Er folgt der Wertentwicklung des Bitcoin und ist vollständig mit Bitcoin hinterlegt. Seine TER beträgt 0,95 Prozent. Iconic Funds ist eine Tochter der Iconic Holding, einer Krypto-Asset-Management-Gruppe mit Sitz in Frankfurt (Main) und Niederlassungen in Singapur und New York. Beide Gesellschaften sind in Deutschland zugelassen und reguliert.

Produktdetails zu Iconic Funds Physical Bitcoin ETP

Produktname

Iconic Funds Physical Bitcoin ETP

WKN / ISIN

A3GK2N / DE000A3GK2N1

TER

0,95%

Auflegungszeitpunkt

15. April 2021

Basiswährung

USD

Produktstruktur

Physisch replizierend, 100% besichert durch Bitcoin

Domizil

Deutschland

Emittent

Iconic Funds BTC ETN GmbH

Administrator

State Street Bank International GmbH

Treuhänder

Bankhaus von der Heydt GmbH & Co. KG

Custodian(s)

Coinbase Custody International Ltd.

Fidelity Digital Assets Ltd.

Börsenplätze (Währung)

Deutsche Börse Xetra – EUR

SIX Swiss Exchange – USD, CHF

Euronext Paris – EUR

Euronext Amsterdam – EUR

   

 

Das hier beschriebene ETP wird von der Iconic Funds BTC ETN GmbH begeben. Der Prospekt für das physisch besicherte Bitcoin-ETP ist unter https://funds.icon icholding.com/xbti-iconic-funds-physical-bitcoin-etp/ verfügbar. Die Billigung dieses Prospekts ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere auszulegen. Dieser Inhalt ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar. Bei der Erstellung dieses Dokuments wurde mit größtmöglicher Sorgfalt vorgegangen, Irrtümer und Auslassungen bleiben vorbehalten. Die getroffenen Aussagen beruhen auf Einschätzungen, Wirtschaftsdaten, eigenen Beurteilungen und zukunftsgerichteten Aussagen zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments und können sich ändern. Personen, die in den Besitz dieses Dokuments gelangen, müssen sich über alle geltenden Gesetze und Vorschriften informieren und diese einhalten. ETPs sind mit zahlreichen Risiken verbunden, unter anderem mit allgemeinen Marktrisiken in Bezug auf die zugrunde liegenden ungünstigen Preisbewegungen sowie mit Währungs-, Liquiditäts-, operationellen, rechtlichen und regulatorischen Risiken.

Kontaktinformationen: Iconic Funds BTC ETN GmbH – Große Gallusstraße 16-18, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland – Telefon: +49 069-6677815088 – E-Mail: contact@iconicholding.com

Dominik Poiger, CFA ist Head of Product Management beim Crypto Asset Manager Iconic Funds in Frankfurt. Er glaubt fest an das Potenzial von Kryptowährungen als neue Anlageklasse.