Scalable Capital nutzt jetzt Faktor-ETFs

Scalable Capital ( Zum Testbericht), mit Kundengeldern von fast zwei Milliarden Euro, der größte digitale Vermögensverwalter hierzulande, erweitert sein Angebot um Faktor-Investment.

„Wissenschaftliche Studien haben immer wieder ergeben“, erläutert Erik Podzuweit, Mitgründer und Geschäftsführer von Scalable, dass bestimmte Faktoren wie Größe, Value oder Momentum eine Prämien zum Gesamtmarkt generieren.“ Deshalb baut Scalable in seine digitale Vermögensverwaltung diese Faktoren ein. „Dabei achten wir auf Robustheit und Beständigkeit“, betont Podzuweit. Höhere Kosten fielen für diese Leistung nicht an. Umgesetzt wird das Faktor-Investing mit ETFs.

Christian Bimüller, der den digitalen Vertrieb von iShares ETFs in Kontinentaleuropa verantwortet, ergänzt: „Für jeden der bekannten Faktoren gibt es inzwischen einen ETF, und wer die wichtigsten kombinieren will, kann auf einen Multi-Faktor-Fonds setzen.“

Jetzt unseren YouTube-Kanal abonnieren
Tipp: Sie möchten wissen, wie genau ETFs funktionieren? In unserem Beitrag „Was ist ein ETF?“ haben wir das im Detail beschrieben.