Auf dem Kapital-Gipfel in München hielt Albert Warnecke (Finanzwesir) einen Vortag mit dem Thema: Komplexität im Depot – warum viel nicht viel hilft. Es geht ihm darum zu erklären, warum so viele Depots und Portfolios so komplex aufgebaut sind. Also 5 % davon und dann noch 2,5 % hiervon. Dahinter stecken die psychologischen Fallsticke, dass wird unter anderem glauben, dass Arbeit einfach mehr wert ist, wenn sie schwer ist. Im Interview sprechen wir mit über dieses Thema.