Von Thomas Brummer30. September 2021

Aktien-Weltmeister: Dieses europäische Mini-Land hängt an der Börse alle ab

Klar, an der Börse führt kein Weg an den USA vorbei. Doch den absoluten Renditeturbo haben unseren nördlichen Nachbarn gezündet. In Dänemark geht die Post ab.

Alles auf USA? Aufgrund der starken weltweiten Marktstellung vieler US-Wachstumsunternehmen wie Google, Apple, Facebook und Amazon könnte der Eindruck bei Anlegern entstehen: Die USA ziehen allen anderen Ländern bei der Aktienperformance davon. Ein Trugschluss, wie eine langfristige Aktien-Auswertung der Hamburger Sutor Bank zeigt.

Für die Auswertung hat die Sutor Bank die Länderindizes der 22 größten entwickelten Märkte auf Sicht von 24 Jahren (1997-2020) betrachtet. Bei den Indizes handelt es sich um die MSCI-Länderindizes auf Basis von Nettodividenden (net dividends). Das Ergebnis: Mit Blick auf den Zeitraum von 24 Jahren weist Dänemark mit einer annualisierten Rendite von zwölf Prozent die beste Wertentwicklung auf. Die USA erreichen mit einigem Abstand (8,5% p.a.) lediglich den zweiten Platz, gefolgt von Finnland (8,1% p.a.). Deutschland liegt mit 6 Prozent pro Jahr im Mittelfeld der 22 untersuchten Länder. Irland schaffte als Schlusslicht über 24 Jahre nur eine durchschnittliche Rendite von gerade einmal 1,3 Prozent pro Jahr.

Langfristiger Renditesieger Dänemark

Performance-Ranking Länderindizes (net div.), Zeitraum 1997-2020, Rendite p.a.
IndexJahresrendite (1997-2020)
MSCI Denmark Index (net div.)12,077%
MSCI USA Index (net div.)8,526%
MSCI Finland Index (net div.)8,135%
MSCI Switzerland Index (net div.)8,086%
MSCI Sweden Index (net div.)8,025%
MSCI Australia Index (net div.)7,685%
MSCI Canada Index (net div.)7,434%
MSCI Netherlands Index (net div.)6,969%
MSCI New Zealand Index (net div.)6,373%
MSCI France Index (net div.)6,187%
MSCI Hong Kong Index (net div.)6,175%
MSCI Germany Index (net div.)6,034%
MSCI Norway Index (net div.)5,375%
MSCI Spain Index (net div.)5,369%
MSCI Singapore Index (net div.)4,653%
MSCI United Kingdom Index (net div.)4,264%
MSCI Belgium Index (net div.)3,901%
MSCI Italy Index (net div.)3,529%
MSCI Austria Index (net div.)2,816%
MSCI Japan Index (net div.)2,780%
MSCI Portugal Index (net div.)2,342%
MSCI Ireland Index (net div.)1,316%
Quelle: MSCI, Sutor Bank

Auch Länder berücksichtigen, die weniger im öffentlichen Fokus der Börse stehen 

Die Auswertung zeigt aus Sicht der Sutor Bank, dass es sich lohnt, den Anlagefokus zu erweitern. Die USA seien in der Historie zwar stets ein wesentlicher Renditetreiber gewesen, doch sollte der Blick auch in Richtung Regionen gehen, die weniger im öffentlichen Fokus stehen. Das hieße gleichwohl nicht, seine Geldanlage einseitig auf einzelne Länder wie Dänemark zu fokussieren. Eine Streuung über verschiedene Länder weltweit sorgt für mehr Stabilität im Portfolio, aber kann auch zusätzliches Renditepotenzial außerhalb der USA bringen.  

Tipp: Mit dem extraETF Finanzmanager können Sie Ihre Portfolios überwachen & analysieren, Klumpenrisiken erkennen und Watchlists für Ihre Wertpapierlieblinge anlegen.

Interessanterweise spielt die IT-Branche im MSCI Denmark keine Rolle – im Gegensatz zum MSCI USA, in dem IT-Werte knapp 30 Prozent ausmachen. Beim MSCI Denmark sorgt wiederum die Health-Care-Branche mit rund 50 Prozent Anteil für ein deutliches Übergewicht, angeführt vom Pharmaunternehmen Novo Nordisk.

Anlegen in Dänemark mit einem ETF?

Das geht leider nicht. In unserer Datenbank findet sich kein Dänemark-ETF. Die Tabelle oben zeigt jedoch, dass Nord-Europa generell auf einen starken Aktienmarkt zurückblicken kann. Einen solchen ETF auf die Großregion gibt es schon, etwa den Xtrackers MSCI Nordic UCITS ETF (WKN: A1T791). Darüber investieren Anleger in die nordischen Volkswirtschaften.

Xtrackers MSCI Nordic UCITS ETF

WKN: A1T791 ISIN: IE00B9MRHC27
Kurs 49,58 €
Kosten (TER) 0,30 %
Fondsvolumen 547 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -0,92 %
Lfd. Jahr -5,11 %
Mehr Infos zum: Xtrackers MSCI Nordic UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche