Anleger können sich mit Welt-ETF auf Quartalszahlen freuen

Die Überraschungen werden eher positiv sein, glauben Experten. Ein Welt-ETF würde von guten Quartalszahlen profitieren.

Wie geht es weiter am Aktienmarkt? Viele Anleger sind noch immer unsicher. Licht ins Dunkel bringen Zahlen aus den Unternehmenszentralen, die Aufschluss über die wahre Lage der Wirtschaft versprechen. Mark Dowding, Co-Leiter für entwickelte Märkte bei BlueBay Asset Management, ist angesichts der geringen Erwartungen des Marktes zuversichtlich: „Zwar würden auch wir zugestehen, dass die Welle der Gewinnanstiege ihren Zenit überschritten hat. Angesichts der starken Anpassungen der Analystenschätzungen sehen wir aber klares Potenzial, dass die bereits deutlich gedämpften Erwartungen übertroffen werden könnten. Zusammen mit wieder positiveren Aussagen zur Entwicklung in den nächsten Monaten könnte das zu weiter steigenden Kursen an den Aktienmärkten führen“, so der Investment-Profi.

So investieren Anleger in den Gesamttrend

Statt gezielt in Unternehmen zu investieren, die besonders gute Zahlen veröffentlichen, können Anleger auch einen anderen Weg gehen und von allgemeinen Trends profitieren. Wenn in den nächsten Wochen wieder Zahlen vorgelegt werden, dann wird der Gesamteindruck darüber entscheiden, wie der Markt die Zahlen aufnehmen wird. Am ehesten bildet sich dieser Gesamteindruck in der Entwicklung des MSCI World ab, dem Weltindex, welcher hunderte Unternehmen aus allen entwickelten Volkswirtschaften bündelt.

Welt-ETF mit satter Rendite

Einer der beliebtesten ETFs auf den Index ist der iShares Core MSCI World UCITS ETF (WKN: A0RPWH), der auch bei vielen Banken sparplanfähig ist. Der ETF bildet Aktien aus 23 Industrieländern ab und gilt als breit diversifiziertes Basisinvestment. Aktuell sind mehr als 15 Milliarden Euro in den physisch besicherten ETF investiert. Im laufenden Jahr brachte der Fonds 16,5 Prozent ein. Die Gesamtkostenquote des thesaurierenden ETF liegt bei 0,2 Prozent.