Beim Bund läuft’s rund

Beim Bund läuft’s rund

Wenn die Nervosität steigt, steigen auch deutsche Staatsanleihen. Ein ETF kann gleich doppelt profitieren.

2018 war mit deutschen Wertpapieren wenig zu holen. Der DAX gab um satte 18 Prozent nach und auch die kleineren Indizes konnten nicht überzeugen. Obwohl die Bewertungen inzwischen auf einem moderaten Niveau angekommen zu sein scheinen, bleiben Marktteilnehmer nervös. Der drohende unkontrollierte Brexit Ende März, der noch immer schwelende Handelsstreit und nicht zuletzt die Konflikte innerhalb Europas könnten die Kurse belasten. Gerade deutsche Unternehmen leiden unter dieser Gemengelage. Die Branchenverbände Chemie und Maschinenbau senkten Ende 2018 bereits ihre Prognosen für 2019. Zwar erwarten die deutschen Schlüsselindustrien auch weiterhin Wachstum, jedoch mit weniger Dynamik. Nach knapp zehn Jahren Hausse könnten viele Aktien für diesen eher durchwachsenen Ausblick zu teuer sein, glauben viele Anleger und halten die Füße still.

Bund startet auf Mehr-Jahres-Hoch

Im Zuge der Kursverluste an den Aktienbörsen haben sich deutsche Staatsanleihen zuletzt auf ein Mehr-Jahres-Hoch vorangepirscht. Zwar wird der Markt auch nach Auslaufen der Stützungskäufe durch die EZB Ende des vergangenen Jahres durch Reinvestitionen auslaufender Papiere weiterhin gestützt und die Zinsen somit niedrig gehalten, doch winken immerhin Kursgewinne. Auch als liquide Anlageklasse mit begrenzter Volatilität gelten deutsche Staatsanleihen seit jeher. Angesichts der unsicheren Marktlage am Aktienmarkt spricht vieles dafür, als könnte der Bund Future seinen Ausflug jenseits der Marke von 164 in den kommenden Wochen fortsetzen.

Bund-ETF mit Hebel-Effekt

Anleger, die auf die Stabilität deutscher Anleihen vertrauen und auch kurzfristig von der Eigenschaft des Anleihebarometers als sicherer Hafen profitieren möchten, können sich den Lyxor Bund Daily (2x) Leveraged UCITS ETF (WKN: LYX0L9) näher ansehen. Insbesondere vor markanten politischen Entscheidungen dürfte der Bund auch in den nächsten Wochen wieder stärker unterstützt sein. Kurzfristig orientierte Anleger können von Umschichtungen in Anleihen profitieren. Der ETF gewann auf Sicht von einem Jahr 7 Prozent und bildet die Entwicklung des Bund mit zweifachem Hebel ab. Aktuell sind 21 Millionen Euro investiert. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,2 Prozent.

[product isin =FR0011023654]

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden Deutschland. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs).

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Unsere Redaktion setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran, Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.
extraETF - Alles über ETFs

Seit über einem Jahrzehnt stehen wir für schnelle und zuverlässige Informationen im Bereich Exchange Traded Funds (ETF).