China-Aktienmarkt mit großem Potenzial

Die zweitgrößte Wirtschaftsmacht China hat noch immer wenige internationale Investoren. Das könnte sich bald ändern. Wir stellen einen China-ETF vor.

Die Experten von Goldman Sachs Asset Management (GSAM) betonen, dass chinesische Aktien in internationalen Indizes noch immer unterrepräsentiert seien. Aktuell stellt China 17 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung und schickt sich an, die USA als weltweit führende Wirtschaftsmacht zu überholen. Dennoch sind chinesische Aktien im MSCI ACWI lediglich zu rund vier Prozent repräsentiert. Auf Sicht von Jahren besteht in diesem Bereich Aufholpotenzial.

Schon heute würden internationale Investoren den chinesischen Markt verändern: „Nach wie vor dominieren Privatanleger bei A-Shares – etwa 80 Prozent des Handelsvolumens gehen auf ihr Konto. In der Regel sind sie kurzfristig orientiert, weniger erfahren und lassen sich mehr von Stimmungen leiten. Das führt zu höherer Volatilität bei A-Shares im Vergleich zu Industrieländern oder Schwellenländeraktien insgesamt“, so Luke Barrs, Head of Fundamental Equity Client Portfolio Management EMEA bei GSAM. „Institutionelle Anleger sind generell mehr auf Fundamentaldaten und Unternehmensführung fokussiert und könnten daher zunehmend dazu beitragen, dass hochwertigere Unternehmen mit starker Unternehmensführung und stabilen langfristigen Aussichten besser abschneiden“, so der Experte weiter.

Tipp: Erfahren Sie alles über das Investieren in China. In jedem Fall ist es sinnvoll, regelmäßig zu investieren. Am besten geht das über einen ETF-Sparplan.

Chinas Aktienmarkt mit massiver Transformation

Zwar bestehen auch weiter Risiken, beispielsweise durch die traditionell höhere Volatilität, doch sieht man bei GSAM den chinesischen Markt vor einer langfristigen Transformation. „Besonders A-Shares könnten von der technischen Unterstützung durch ausländische Kapitalzuflüsse profitieren, wenn Anleger ihre China-Allokationen weiterhin im Einklang mit den globalen Aktienindizes aufstocken. Die Nettozuflüsse haben sich seit den Abflüssen im März bereits kräftig erholt. Der chinesische Aktienmarkt durchläuft eine massive Transformation hin zu einem offeneren und investierbareren Markt“, sagt Barrs.

China-ETF: 26 Prozent Rendite 2020

Um in chinesische A-Aktien zu investieren, bieten sich neben aktiven Lösungen auch ETFs an. Der  iShares MSCI China A UCITS ETF (WKN: A12DPT) bündelt 478 chinesische A-Aktien und legte 2020 bereits um rund 25 Prozent zu. Aktuell sind 1,5 Milliarden Euro in den ETF investiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,40 Prozent.

iShares MSCI China A UCITS ETF

WKN: A12DPT ISIN: IE00BQT3WG13
Kurs 5,51 €
Kosten (TER) 0,40 %
Fondsvolumen 1.753 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +11,43 %
Lfd. Jahr +7,79 %
Mehr Infos zum: iShares MSCI China A UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche