Cyber-Sicherheit gewinnt an Bedeutung

Nicht nur Entscheider in der Finanzwirtschaft sehen hohe Risiken für Cyber-Angriffe. Dies bietet Investoren Chancen.

Wie eine aktuelle Umfrage im Auftrag der Kommunikationsberatung Instinctif Partners zeigt, sehen zwei Drittel der befragten Finanzunternehmen eine starke Zunahme des Risikos von Cyber-Angriffen. Vor allem der Verlust von Kunden und Reputationsschäden werden von Unternehmen als Bedrohung im Zuge wachsender Cyber-Kriminalität gesehen. Damit ist Cyber-Security ein großes Thema. „Das Bewusstsein gegenüber Cyber-Risiken nimmt weiter zu. Das ist ein gutes Zeichen, denn das Thema gehört bei Finanzunternehmen auch über regulatorische Vorgaben hinaus auf die Tagesordnung“, sagt Carsten Böhme, Managing Partner bei Instinctif Partners Deutschland. „Auch die damit einhergehenden Gefahren für die Unternehmensreputation erhalten die nötige Aufmerksamkeit. Doch noch immer zielt ein Großteil der Maßnahmen auf IT-Schutz, statt auf umfassende Krisenvorbeugung.“

Für mehr IT-Sicherheit bei Mitarbeitern ansetzen

Diese umfassende Krisenvorbeugung könnte nach Ansicht von Instinctif neben Investitionen in IT-Infrastruktur auch  den Abschluss einer Cyber-Versicherung sowie eine Krisenkommunikation für den Notfall bedeuten. Auch sollten sich Unternehmen unbedingt vorbereiten und Mitarbeiter schulen. „Ein Großteil gezielter und ungezielter Cyber-Attacken ist an die breite Mitarbeiterschaft gerichtet. Die Bedrohungslage im Vertrieb oder in der Administration darf daher nie unterschätzt werden. Finanzunternehmen müssen auch außerhalb der Chefetagen schulen und auf Angriffe vorbereitet sein“, so Böhme.

Cyber-Security-ETF mit satter Rendite

Unabhängig von diesen vorbereitenden Maßnahmen müssen Unternehmen ihre IT-Infrastruktur auf den neuesten Stand bringen und sich technologisch gegen Gefahren wappnen. Unternehmen, die von diesem Trend profitieren, finden sich beispielsweise im  L&G Cyber Security UCITS ETF (WKN: A14WU5). Der ETF bündelt globale Unternehmen, deren Umsätze im Zusammenhang mit IT-Sicherheit stehen. Im laufenden Jahr brachte der ETF bereits eine Rendite von 24,9 Prozent ein. Aktuell sind 799 Millionen Euro investiert, die Gesamtkostenquote liegt bei 0,75 Prozent.

Lesetipp: Neben Cyber-Sicherheit gibt es noch weitere interessante Themen-Investments.