Cybersecurity-ETF: Neuen Herausforderungen gerecht werden

Wir arbeiten zunehmend dezentral – das ist ein Risiko. Neue Technologie macht Firmen-Netzwerke sicherer. Ein Cybersecurity-ETF kann profitieren.

Die Welt wird immer vernetzter. Seit Ausbruch der Pandemie gehören sogar unsere Wohn- und Arbeitszimmer zur Business-Welt. Für Sicherheitslösungen ist das eine Herausforderung. Zunehmend setzen sich sogenannte Zero-Trust-Lösungen durch, die auf Cloud-Technologie basieren. „Angriffe durch Ransomware, oder auch Schadsoftware, im digitalen Raum nehmen zu – sowohl in der Schwere als auch in der Häufigkeit. Um sich zu schützen, müssen Unternehmen nun schnell auf sogenannte Zero-Trust-Lösungen umsteigen. Zero-Trust-Architekturen sind Cloud-basiert und gehen davon aus, dass sich Cyber-Angriffe von vornherein nicht vermeiden lassen und ihren Ursprung sowohl von innerhalb als auch außerhalb eines Netzwerks haben können“, so Brad Slingerlend, Mitbegründer von NZS Capital, einem strategischen Partnerunternehmen von Jupiter Asset Management.

Joe Biden unterstützt Zero Trust

Auch von Seiten der Regierungen ist das Bewusstsein für Cyber-Sicherheit groß.  Slingerlend verweist auf das immer beliebtere hybride Arbeiten: „Wie Interpol glaubt auch Microsoft, dass die Zunahme des hybriden Arbeitens eine Mitschuld tragen könnte. Der größte Anbieter von Unternehmenssoftware ergreift nun Maßnahmen, um sich und seine Kunden zu schützen. Neue Produkte und Verifizierungsprozesse sollen Heimbüros sicherer machen, Geräte virenfrei halten und den Übergang zu Zero-Trust-Sicherheitssystemen in den Netzwerken von Microsoft vorantreiben. Verkündet wurde dies sechs Tage nachdem US-Präsident Joe Biden eine Verfügung unterzeichnet hatte, die besagt, dass die US-Regierung „die Zero-Trust-Architektur voranbringen“ müsse“, so der Anlage-Experte.

Tipp: Nutzen Sie den extraETF Finanzmanager jetzt auch in der extraETF App und behalten Sie Ihr Portfolio jederzeit im Blick. Erhältlich für Android und iOS!

Cybersecurity-ETF mit solider Entwicklung

Während das Team rund um Slingerlend den Trend hin zu IT-Sicherheit mittels aktiver Anlageentscheidungen für Kunden von Jupiter AM umsetzt, bieten sich auch ETFs an. Der L&G Cyber Security UCITS ETF (WKN: A14WU5) bündelt 57 Unternehmen aus der Branche, darunter BlackBerry, CloudFlare oder auch ProofPoint. 2021 legte der ETF trotz der verhaltenen Meinung der Anleger zu Tech-Werten um 11,3 Prozent zu. Die Gesamtkostenquote des ETF beträgt 0,75 Prozent.

L&G Cyber Security UCITS ETF

WKN: A14WU5 ISIN: IE00BYPLS672
Kurs 21,79 €
Kosten (TER) 0,75 %
Fondsvolumen 2.458 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +2,77 %
Lfd. Jahr +13,58 %
Mehr Infos zum: L&G Cyber Security UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche