Dank Großbritannien-ETF vom künftigen Steuerparadies profitieren?

Erste Fondsgesellschaften heben den Daumen mit Blick auf britische Aktien. Anleger können auch mittels Großbritannien-ETF investieren.

Es ist vollbracht! Großbritannien ist aus der Europäischen Union (EU) ausgetreten. Doch beendet ist das Hin und Her zwischen London und Brüssel damit noch lange nicht. Beide Volkswirtschaften sind noch immer eng miteinander verbunden. Der bisherige Austrittsplan sieht vor, dass bis Jahresende ein Handelsabkommen steht – ansonsten droht noch immer der harte Brexit. Trotz dieser bestehenden Unsicherheit sind Marktexperten für britische Aktien zuversichtlich. Der Grund liege in Nachhol-Effekten. „Zwar partizipierten britische Aktien an der breiter angelegten Neubewertung im vergangenen Jahr“, erklärt Maya Bhandari, Multi-Asset-Portfoliomanagerin bei Columbia Threadneedle. „Im Vergleich zu anderen Märkten fiel diese jedoch in Großbritannien so verhalten aus, dass der Abstand des KGV auf Basis der erwarteten Gewinne im nächsten Jahr gegenüber Europa auf fast zwei Punkte und gegenüber globalen Aktien auf dreieinhalb Punkte angewachsen ist – mehr als das Doppelte des historischen Durchschnitts und ein 15-Jahres-Hoch.“

Weniger Unsicherheit als vor zwei Monaten

Zwar seien britische Aktien noch immer nicht frei von Brexit-Risiken, doch sei die Risikoprämie im Vergleich zu anderen Märkten inzwischen attraktiv. Aus diesem Grund hätten die Marktexperten der Fondsgesellschaft ihre Einschätzung zu britischen Titeln zuletzt auch angehoben. Das bedeute allerdings nicht, dass der Ausblick für Großbritannien sicher ist, sondern vielmehr, dass er deutlich weniger unsicher ist als noch vor einem oder zwei Monaten, so die Portfoliomanagerin.

Verhaltener Start ins Jahr 2020 für Großbritannien-ETF

Während Fondsgesellschaften wie Columbia Threadneedle im Einzelfall entscheiden, welche britischen Aktien in ihre Strategien Einzug finden, können Selbstentscheider mittels ETFs breit gestreut in eine Vielzahl großer Titel investieren. Der iShares Core FTSE 100 UCITS ETF (WKN: 552752) bildet die Entwicklung von einhundert der größten britischen Aktien ab. Im laufenden Jahr büßte der Index 2,6 Prozent an Wert ein. Der ETF unterliegt einem Währungsrisiko. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,07 Prozent.

iShares Core FTSE 100 UCITS ETF

WKN: 552752 ISIN: IE0005042456
Kurs 6,27 €
Kosten (TER) 0,07 %
Fondsvolumen 8.540 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +1,24 %
Lfd. Jahr -25,99 %
Mehr Infos zum: iShares Core FTSE 100 UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Tipp: Sie möchten wissen, wie genau ETFs funktionieren? In unserem Beitrag „Was ist ein ETF?“ haben wir das im Detail beschrieben.