Der ESG-Trend ist nicht zu stoppen – dieser ETF hat Zukunft

Trump oder Biden? Für nachhaltige Anlagen ist diese Frage fast egal. Der ESG-Trend nimmt Fahrt auf, egal wer US-Präsident wird. Ein bestimmter ETF profitiert besonders.

Der ESG-Trend ist nach Ansicht der Experten von Western Asset Management nicht zu stoppen. Nachhaltige Investments boomen und werden das weiterhin tun. Obwohl Donald Trump während seiner bisherigen Amtszeit einen anderen Weg eingeschlagen hat und Regulierungsbehörden zuletzt Gesetzesentwürfe veröffentlicht haben, die höhere Hürden für ESG-Investments vorsehen, bleiben die Anlageexperten optimistisch.

„Viele internationale Investoren haben ESG längst zum Standard erklärt. Hinzu kommt, dass ESG-Kriterien ein effektives Werkzeug eines ganzheitlichen Investmentprozesses sind und sich zum Wohle der Anleger nutzen lassen“, so die Investmentgesellschaft.

Biden befeuert ESG-Trend

Insbesondere die Wahl von Präsidentschaftskandidat Joe Biden könnte der Branche sogar neuen Rückenwind bescheren. „Joe Biden hat klar gemacht, dass der Klimaschutz eines seiner Kernthemen ist. Wir denken, dass eine Biden-Regierung anstreben würde, den Netto-CO2-Ausstoß des US-Energiesektors bis 2035 auf null zu senken und bis 2050 komplette Klimaneutralität zu erreichen“, so Western Asset Management.

Um diese Ziele zu erreichen, will Biden bis zu zwei Billionen Dollar in sein Infrastrukturprogramm mit dem Titel „Clean Energy Revolution“ stecken. Zwar bleibe offen, wir Biden sein Programm nach der Wahl umsetzen kann, doch wäre im Fall seiner Wahl ein deutlicher Strategiewechsel zu vermuten: „Zu erwarten ist im Falle einer Wahl Bidens allerdings, dass sich die USA wieder zu den Klimazielen von Paris bekennen und manche Dekrete Donald Trumps in diesem Zusammenhang rückgängig gemacht werden“, sagen die Experten weiter.

Tipp: Hier erfahren Sie alles, was Sie über das Investieren in Nachhaltigkeits-ETFs wissen müssen.

ESG-ETF zu günstigen Konditionen

Um mit ESG-Ansatz in den US-Aktienmarkt zu investieren, können sich Anleger den UBS MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF (WKN: A1JA1S) näher ansehen. Der ETF bündelt 144 Titel und schüttet Erträge aus.  2020 legte der ETF 9,6 Prozent zu. Mit dabei sind Titel wie NVIDIA, Microsoft, Procter & Gamble, Tesla oder auch Home Depot. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,22 Prozent.

UBS MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF

WKN: A1JA1S ISIN: LU0629460089
Kurs 145,98 €
Kosten (TER) 0,22 %
Fondsvolumen 1.410 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +6,02 %
Lfd. Jahr +12,35 %
Mehr Infos zum: UBS MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Sie müssen die Marketing-Cookies akzeptieren um dieses Video ansehen zu können. Jetzt akzeptieren