Die Zukunft handeln mit diesem Blockchain-ETF

Blockchain wird erwachsen und seriös. Ein Blockchain-ETF bündelt Unternehmen, die in Zukunft profitieren können.

Blockchain ist weitaus mehr als windige Versprechungen und wild hin- und herspringende Kurse. Die Datenbanktechnologie schickt sich immer mehr an, in etablierte Bereiche vorzudringen. Ende Oktober genehmigte die Bafin ein Wertpapierprospekt für ein STO im Bereich Immobilien. STO steht für Security Token Offering und bezeichnet die Ausgabe digitaler Wertpapiere. Der Clou dabei: Sie sind mit realen Werten unterfüttert und fallen damit in dem Aufgabenbereich der Regulierungsbehörden. Derartige STOs könnten die Investment-Branche revolutionieren. Beispielsweise im Bereich der klassischen Verbriefungen. Bislang waren Investments in Infrastruktur oder auch Zahlungsströme den professionellen Investoren vorbehalten. Hohe Stückkosten führten dazu, dass sich ein Investment erst ab hohen Anlagebeträgen lohnte. Digitale Wertpapiere auf Blockchain-Basis senken diese Stückkosten enorm. Es ist damit fast egal, ob ein Investor eine Million Euro investiert oder 1.000 Investoren jeweils 1.000 Euro. Für viele Anlageklassen und auch Privatinvestoren eröffnet das neue Möglichkeiten.

Vorteile für verschiedene Branchen

Doch auch andere Branchen profitieren von der Blockchain-Technologie. Neben der Finanzbranche wird immer wieder die Logistik genannt. Blockchain könnte Datenbanken ermöglichen, die Informationen über ein Produkt von der Werkbank bis zur Inbetriebnahme beim Kunden sammeln. Der Vorteil: Alle Teilnehmer der Lieferkette hätten wichtige Informationen zur Verfügung. Abläufe können so effizienter gestaltet werden. Zahlreiche große Logistiker wie Fedex, UPS oder auch DHL experimentieren bereits mit entsprechenden Lösungen.

Solide Entwicklung mit Blockchain-ETF 

Um von Blockchain zu profitieren, können Anleger auf den Invesco Elwood Global Blockchain UCITS ETF (WKN: A2PA3S) setzen. Im Vergleich zu windigen ICOs (Initial Coin Offerings) am Grauen Kapitalmarkt, bündelt der ETF börsennotierte Unternehmen, die von Blockchain bereits heute oder in der Zukunft profitieren können. Mit dabei sind aktuell 47 Unternehmen aus verschiedenen Branchen wie IT (46,3%), Finanzen (21,5%), Kommunikation (13,7%), Materialen (8,2%) oder Nicht-Basiskonsumgüter (7,1%). Der ausschüttende ETF legte während der vergangenen sechs Monate bereits um 13,1 Prozent zu. Die Gesamtkostenquote des thesaurierenden ETFs beträgt 0,65 Prozent.

Invesco Elwood Global Blockchain UCITS ETF

WKN: A2PA3S ISIN: IE00BGBN6P67
Kurs 55,82 €
Kosten (TER) 0,65 %
Fondsvolumen 211 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +1,44 %
Lfd. Jahr +37,05 %
Mehr Infos zum: Invesco Elwood Global Blockchain UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche
Tipp: Weitere spannende Anlagethemen finden Sie auf unserer Übersichtsseite zu Themen-ETFs.