gold-etf

Langfristig solide Perspektive mit diesem Gold-ETF

Gold tendiert aktuell seitwärts und daraus könnten Chancen entstehen. Dieser Gold-ETF bündelt aussichtsreiche Unternehmen.

Gold glänzt wieder. Obwohl das Edelmetall in den vergangenen Wochen Schwäche zeigte, hält sich Gold auf hohem Niveau und konnte zuletzt wieder zulegen. Nach Ansicht von Gold-Experte Martin Siegel von der Stabilitas GmbH, könnte das Edelmetall im Vergleich zu anderen Sachwerten noch weiteres Potenzial haben. „Momentan ist völlig unklar, in welche Richtung sich Gold entwickeln wird. Mittelfristig sind sinkende Zinsen und damit weiter florierende Aktienmärkte kein gutes Signal für Gold. Auf lange Sicht schwächen die Dauerniedrigzinsen aber das Vertrauen in die Währungsstabilität. Das war historisch gesehen in den allermeisten Fällen positiv für Edelmetalle“, so Siegel und ergänzt: „Schaut man sich aber andere Sachwerte an, zum Beispiel die Immobilienmärkte, ist beim Gold immer noch ein Aufwärtspotential über zwanzig Prozent vorhanden.“

Gold-Bullen kaufen bei Schwäche

Mit Blick auf Aktien von Goldgesellschaften hat Siegel Verständnis für die jüngsten Gewinnmitnahmen. Angesichts der teils deutlichen Gewinne von bis zu fünfzig Prozent und des momentanen Seitwärtstrends bei Gold seien Gewinnmitnahmen unausweichlich“, erklärt Siegel. Anleger, die Schwächephasen zum Einstieg nutzen möchten, könnten angesichts der aktuellen Situation hellhörig werden. Da laut Experten die langfristige Perspektive für Gold intakt sei, könnten Kursrückschläge zu Käufen genutzt werden. In den vergangenen Wochen zeigten Gold und Gold-Titel bereits relative Stärke und erholten sich immer wieder.

Top-Titel in einem Gold-ETF

Um breit gestreut auf Gold-Aktien zu setzen, bietet sich beispielsweise der iShares Gold Producers UCITS ETF (WKN: A1JKQJ) an, welcher die größten und wichtigsten Aktien aus den Bereichen Goldförderung und Exploration bündelt. Aktuell stecken 51 Titel im Index. Mit dabei bekannte Vertreter wie Newmont Goldcorp (10,09%), Barrick Gold (9,72%) oder auch Franco Nevada (9,37%). Aktuell sind rund 1,08 Milliarden Euro im ETF investiert. Die Gesamtkostenquote des ETF, welcher in US-Dollar geführt wird und daher ein Währungsrisiko in sich trägt, beträgt 0,55 Prozent.

iShares V PLC - iShares Gold Producers UCITS ETF USD (Acc)

WKN: A1JKQJ ISIN: IE00B6R52036
Kurs 7,79 €
Kosten (TER) 0,55 %
Fondsvolumen 979 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -2,27 %
Lfd. Jahr +33,44 %
Tipp: Für ausführliche Informationen zu diesem Thema sollten Sie unsere Anlageleitfäden „Investieren in Goldminen“ und „Investieren in Gold“ lesen.