Europa hat durch ESG-ETF bei der Nachhaltigkeit die Nase vorn

Nachhaltigkeit setzt sich auch bei Anlegern immer mehr durch. Wieso Europa als Region punktet. Jetzt in einen passenden ESG-ETF investieren?

Nachhaltige Geldanlage ist längst kein Nischenthema mehr. Nach Ansicht der Experten der Fondsgesellschaft Degroof Petercam Asset Management (DPAM) ist Europa für diese Art der Geldanlage als Region prädestiniert. „In fünf Jahren werden alle Investmentprozesse auf die Berücksichtigung von ESG-Kriterien ausgerichtet sein. Die Aspekte Umwelt, Soziales und Unternehmensführung werden dann Teil jeder herkömmlichen Due Diligence im Portfoliomanagement sein“, prognostiziert Koen Bosquet, Experte für europäische Aktien bei DPAM. Europa habe als Anlageregion einen Vorteil, weil die Europäische Union aus regulatorischer Sicht eine Vorreiterrolle rund um ESG-Investments eingenommen habe.

Europa hat Vorsprung durch ESG-ETF

„Zahlreiche Unternehmen aus Europa haben sich zum Beispiel im Bereich der Erneuerbaren Energien oder der Produktion von Komponenten für Elektroautos über die vergangenen fünf Jahre einen technologischen Vorsprung erarbeitet. Sie investieren schon länger in die Entwicklung ‚grüner‘ Technologien. Das hat über Jahre die Profitabilität belastet, zahlt sich jedoch heute aus“, sagt der Co-Manager der Europaaktienfonds DPAM Invest B Equities Europe und DPAM Invest B Equities Euroland. Während die Experten von DPAM nachhaltige Unternehmen aktiv selektieren und auf diese Weise für Investoren einen Mehrwert generieren können, müssen auch Selbstentscheider mit einem ETF-Portfolio nicht auf die aufstrebende Anlageklasse verzichten.

Preiswerter Einstieg in ESG-Investments

Der iShares MSCI EMU ESG Screened UCITS ETF (WKN: A2N48B) bündelt 236 Unternehmen aus der Eurozone und schließt Unternehmen aus, die mit Thermalkohle, umstrittenen Waffen, Tabak oder anderen kontroversen Branchen in Verbindung stehen. Heikle Branchen von einem Investment auszuschließen, gilt als einfache Methode, ein Portfolio anhand nachhaltiger Kriterien auszurichten. Mittels ausgefeilter Kriterien ist zusätzlich noch eine detailliertere Selektion möglich, welche dieser ETF allerdings nicht bietet. Aktuell sind 715 Millionen Euro investiert. Die Gesamtkostenquote fällt mit 0,12 Prozent vergleichsweise gering aus. Der ETF ist zudem bei mehreren Banken sparplanfähig.

iShares MSCI EMU ESG Screened UCITS ETF

WKN: A2N48B ISIN: IE00BFNM3B99
Kurs 4,58 €
Kosten (TER) 0,12 %
Fondsvolumen 606 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -11,32 %
Lfd. Jahr -22,47 %
Mehr Infos zum: iShares MSCI EMU ESG Screened UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Tipp: Für ausführliche Informationen zum Thema „Nachhaltigkeit“ sollten Sie auch unseren Anlageleitfaden „Investieren in Nachhaltigkeits-ETFs“ lesen.