Gute Aussichten für 2020 mit diesem Tech-ETF

Tech-Titel sind weiter auf Kurs. 2020 könnte dem Sektor zusätzlich Dynamik bringen. Jetzt in einen passenden Tech-ETF investieren?

Die Geschichte vom unverwüstlichen Technologiesektor hat während der vergangenen Monate einige Risse bekommen. Hier und da schwächelten die Quartalszahlen, ab und an nahmen die Märkte heiße Luft aus der Branche. Doch blickt man auf die Kursentwicklung des US-Technologieindex Nasdaq 100, verläuft dieser noch immer sehr geradlinig. Nach Ansicht der Experten von PEH Wertpapier, könnte diese Entwicklung auch 2020 anhalten: „Die amerikanischen Techriesen Apple, Alphabet, Microsoft oder Facebook gehören klar zu den Gewinnern der Digitalisierung und gestalten diese als Marktführer mit. Der aus amerikanischen Technologieunternehmen bestehende Nasdaq 100 könnte auf mehr als 10.500 Punkte steigen. Die positive Kursentwicklung wird zusätzlich durch den derzeit sich vollziehenden Übergang in eine zyklische Marktphase verstärkt“, erklärt Martin Stürner, Vorstandsvorsitzender der PEH Wertpapier AG. Wie der Anlageexperte betont, habe der Nasdaq 100 während zyklischer Marktphasen in der Vergangenheit besonders gute Ergebnisse erzielt und während der vergangenen beiden derartigen Marktphasen Zuwächse von bis zu 55 Prozent erreicht.

Risiken bestehen weiter

Dennoch sollten Anleger bei ihren Investments vorsichtig sein. Zyklische Marktphasen bringen in der Regel auch eine erhöhte Volatilität mit sich. Hinzu kommen bereits heute bestehende Faktoren: „Die ungelösten Konflikte wie der Brexit oder der Handelsstreit zwischen den USA und China führen auch im kommenden Jahr zu Unsicherheit bei den Marktteilnehmern und sind Basis hoher Volatilität“, erklärt Stürner. Der Anlage-Profi plant, 2020 flexibel auf Marktereignisse zu reagieren. Dafür setzt Stürner mit seinem Team auf einen Ansatz auf Basis von künstlicher Intelligenz und Makro-, Sentiment- und Value-Daten.

Tech-ETF mit satter Rendite

Selbstentscheider mit einem guten Händchen für Timing, können Tech-Aktien aus den USA aber auch mittels ETFs allokieren. Dazu bietet sich beispielsweise der ComStage Nasdaq 100® UCITS ETF (WKN: ETF011) an. Der ETF bildet die Wertentwicklung des US-Tech-Index nahezu eins zu eins ab und legte 2019 bereits um mehr als vierzig Prozent zu. Mit dabei sind alle großen US-Tech-Titel wie Apple, Microsoft, Alphabet oder auch Facebook. Die Gesamtkostenquote des ETF beträgt 0,25 Prozent.

Tipp: Sie möchten wissen, wie genau ETFs funktionieren? In unserem Beitrag „Was ist ein ETF?“ haben wir das im Detail beschrieben.