Gesundheit fürs Depot

Gesundheit fürs Depot

Wenn es ungemütlich wird, steigt die Ansteckungsgefahr. Mit diesem ETF können Investoren ihr Depot impfen.

Es wird frostig an den Märkten. Immer wenn die Kurse nicht mehr steigen und die Volatilität zunimmt, fokussieren sich Anleger auf sichere Branchen. Das Gesundheitswesen gilt seit jeher als solider Ertragsbringer. Die Marktexperten von Laureus AG Privatfinanz haben diesen Trend auch 2018 erkannt: „Die Healthcare-Branche, die neben den Pharma- und Generikakonzernen auch Medizintechniker, Krankenhausbetreiber und Biotechunternehmen umfasst, verdient aber nicht nur aufgrund der aktuellen Turbulenzen eine nähere Betrachtung. Gerade auf lange Sicht bietet Healthcare interessante Perspektiven. Gestützt werden dürfte der Sektor insbesondere von übergeordneten gesellschaftlichen Entwicklungen, die global beobachtbar sind“, erläutert Nermin Aliti, Leiter Fonds Advisory bei Laureus. Der Experten verweist auf die kontinuierlich wachsende Weltbevölkerung und die steigende Lebenserwartung.

Neue Spitzenmedikamente versprechen hohe Margen

Hinzu komme, dass sich viele Menschen in Schwellenländern inzwischen einen westlichen Lebensstil angeeignet hätten – Zivilisationskrankheiten wie Diabetes oder Bluthochdruck nehmen auch in Asien zu. Als weiteren Wachstumstreiber hat Aliti Spezialmedizin identifiziert, die auf aktueller Forschung beruht und bei der die Margen besonders groß sind. „Neuartige Verfahren bringen Wirkstoffe hervor, die bei komplexen oder auch sehr seltenen Krankheiten erfolgreich Verwendung finden können. Die Zulassungszahlen solcher hochspezialisierten Arzneien sind nicht nur im vergangenen Jahrzehnt erheblich gestiegen, auch für die Zukunft prognostizieren Branchenexperten die Entwicklung vielversprechender Präparate, etwa im Bereich genetischer Defekte und der Krebsforschung“, weiß Aliti.

Gesundheits-ETF als Beimischung

Aus diesen Gründen hält man den Gesundheitssektor bei Laureus aktuell für aussichtsreich, verweist aber darauf, dass es sich dabei nicht um eine für sich stehende Lösung, sondern um eine interessante Beimischung handelt. Mit dem Lyxor STOXX Europe 600 Healthcare UCITS ETF (WKN: LYX0AS) können Anleger auf einfache und kostengünstige Weise auf den Sektor setzen und ihrem Depot europäische Titel aus dem Gesundheitswesen beimischen. Im laufenden Jahr ging es für den ETF um 2,8 Prozent nach oben. Aktuell sind 329 Millionen Euro investiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,3 Prozent.

[product isin =FR0010344879]

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unseren ETF-Anlageleitfäden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs).