Indien-ETF: Schwellenland mit Rückenwind

Indien hat in den vergangenen Jahren einiges richtig gemacht und impft zudem erfolgreich. Ein ETF könnte profitieren.

Indien wurde an der Börse über Jahre im Schatten Chinas gehandelt. Aktuelle Nachrichten deuten aber darauf hin, dass auch die größte Demokratie der Welt mit Rückenwind aus der Pandemie kommen könnte. Das Impfprogramm läuft stark an und die Wirtschaft entwickelt sich positiv. Auch die Experten  von Amundi Research sehen Indien aktuell positiv. „Das Wirtschaftswachstum 2021 wird sich auf 9,0 Prozent erholen.

Das Fiskaldefizit scheint zwar derzeit mit 7,2 Prozent nicht niedrig, aber die fiskalische Unterstützung durch die Regierung war und ist maßvoll. So sollte ein starkes Anziehen des Wirtschaftswachstums im Jahr 2022 ausreichen, damit das Defizit sinkt. Niedrigere Zinssätze, weniger notleidende Kredite und eine gesunde Liquidität halfen Indiens Haushalten und Unternehmen sehr“, fasst  Yerlan Syzdykov, globaler Leiter für Schwellenländerregionen bei Amundi, zusammen.

Grund für Optimismus

Der Experte betont außerdem, dass Indien in den vergangenen Jahren die ökonomischen Rahmenbedingungen verbessert habe. „Die Regierung hat Strukturreformen weiter vorangetrieben, sowohl in Bezug auf Arbeitsregelungen als auch auf landwirtschaftliche Versorgungsketten und Preismechanismen.

Schließlich wurde die „Make in India“-Politik stärker formalisiert und verschiedene Anreizsysteme geschaffen, um einheimische Unternehmen zur Produktion vor Ort und ausländische Unternehmen zum Aufbau von Produktionsstätten im Land zu bewegen. Nachdem Indien also längere Zeit nicht für großes Wachstum stand, können wir jetzt optimistischer sein“, erklärt Syzdykov.

Tipp: Schließen Sie sich über 30.000 Anlegern an und informieren Sie sich mit der extraETF App jederzeit mobil über ETFs, Aktien und Fonds. Erhältlich für Android und iOS!

Indien-ETF mit guter Performance

Während Amundi bei Investments in Indien Banken, Industrieunternehmen sowie ausgewählte  zyklische Titel favorisiert, können Anleger auch mittels passiven Instrumenten profitieren. Der Amundi MSCI India UCITS ETF (WKN: A2H57G) bündelt knapp 100 Positionen indischer Unternehmen. Mit dabei sind Titel wie Housing Development Finance, Tata Consultancy oder Infosys. Der ETF legte 2021 bereits um knapp zehn Prozent zu. Die Variante von Amundi bildet den Markt synthetisch ab und thesauriert Gewinne. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,8 Prozent.

Amundi MSCI India UCITS ETF

WKN: A2H57G ISIN: LU1681043086
Kurs 654,60 €
Kosten (TER) 0,80 %
Fondsvolumen 74 Mio. €
Indexabbildung Synthetisch
1 Monat +1,24 %
Lfd. Jahr +16,71 %
Mehr Infos zum: Amundi MSCI India UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche