Kann dieser Italien-ETF von der politischen Schieflage profitieren?

Italien steckt im Haushaltsstreit und ein positiver Ausgang diesbezüglich könnte Anleihen beflügeln. Wir stellen einen dazu geeigneten Italien-ETF vor.

Italien ist seit einigen Jahren hin- und hergerissen. Die politischen Lager streiten erbittert und die Europa-skeptische Lega sucht als Regierungspartei die Konfrontation mit Brüssel. Ministerpräsident Giuseppe Conte ist mittlerweile zurückgetreten. Nachdem die Europäische Zentralbank vor einigen Wochen eine lockere Geldpolitik in Aussicht gestellt hatte, erholten sich auch die Anleihen Italiens. Doch inzwischen sieht es wieder anders aus und die Risikoprämien sind gestiegen. „Innerhalb eines Tages weitete sich der Spread italienischer Staatsanleihen um 26 auf 230 Basispunkte. Schon seit Monaten sind wir vorsichtig gegenüber Italien-Anleihen, da aus unserer Sicht eine plötzliche Rückkehr des politischen Risikos nicht auszuschließen war. Nun zeigt sich, dass unsere Sorge nicht unbegründet war. Italienische Staatspapiere werden wohl solange unter Druck bleiben, bis mehr Klarheit über die neue Regierung und den Haushalt herrscht“, fasst Fidelity-Investment-Direktor Andrea Iannelli zusammen.

Comeback nicht ausgeschlossen

Zugleich sollten Anleger italienische Anleihen nicht komplett ignorieren. Angesichts niedriger Zinsen könnten Titel aus Italien – entsprechende Bewertungen vorausgesetzt – für Investoren attraktiv werden. Dann nämlich, wenn sich das Risiko quantifizieren lässt und die Renditen stimmen. Experten wie Iannelli sind für einen solchen Fall gewappnet: „Verglichen mit früheren Episoden werden die Kursabschläge bei italienischen Bonds dieses Mal womöglich geringer ausfallen. Und sollten sich die Spreads stärker weiten als von uns erwartet, würden wir unsere Untergewichtung verringern.“ Ein Comeback für italienische Anleihen ist also nicht ausgeschlossen. Investoren sollten aber zunächst den innenpolitischen Streit abwarten.

Mit einem Italien-ETF keine Angst vor der Zinswende

Um diversifiziert auf italienische Staatsanleihen zu setzen, können Anleger beispielsweise den Xtrackers II Italy Government Bond 0-1 Swap UCITS ETF (WKN: DBX0HH) nutzen. Dieser bildet die Wertentwicklung von Nullkuponanleihen mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr ab. Auf diese Weise sind die enthaltenen Bonds wenig zinssensitiv. Im laufenden Jahr legte der ETF um 0,08 Prozent zu. Aktuell sind 163 Millionen Euro investiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,15 Prozent.

Xtrackers II Italy Government Bond 0-1 Swap UCITS ETF

WKN: DBX0HH ISIN: LU0613540268
Kurs 31,50 €
Kosten (TER) 0,15 %
Fondsvolumen 175 Mio. €
Indexabbildung Synthetisch
1 Monat +0,01 %
Lfd. Jahr +0,10 %
Tipp: Für weitere Informationen bezüglich eines möglichen Investments in Italien sollten Sie unseren Anlageleitfaden „Investieren in Italien“ lesen.