asien-etf

Mit diesem Asien-ETF langfristig Rendite einfahren

In Asien ist ein langfristiger Trend intakt, von dem Anleger profitieren können. Mit diesem Asien-ETF an der Entwicklung partizipieren.

Trotz der langanhaltenden Hausse an den Aktienmärkten gibt es nach Ansicht von Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management, noch immer langfristige Potenziale. Der Experte hat dazu Asien ausgemacht und verweist auf das enorme Wachstumspotenzial der Region. Galler zieht eine Analogie zur Entwicklung der Immobilienpreise in Deutschland: „Viele bereuen heute, dass sie vor zehn Jahren keine Mietwohnung in guter Innenstadtlage gekauft haben. Es war ja im Rückblick so offensichtlich, dass niedrige Zinsen in Kombination mit attraktivem Standort zu steigenden Preisen führen mussten“, so Galler. Ähnlich könnte es aktuell mit asiatischen Aktien laufen. Wer heute abwartet, könnte dies bereuen.

Wachsende Mittelschicht in Asien

Allein in den vergangenen 23 Jahren hätte sich die Wirtschaftsleistung pro Kopf in China verneunfacht, in Indien verfünffacht und in Indonesien verdreifacht. Als Ergebnis dieser Entwicklung sei die Mittelschicht in Asien Jahr für Jahr größer geworden und dürfte bis 2030 je nach Land sogar über 40 Prozent der Gesamtbevölkerung umfassen. „Das entspricht in Summe selbst bei vorsichtiger Schätzung einem Zuwachs der Mittelschicht von über einer Milliarde Menschen – ein gewaltiger Anstieg der Kaufkraft. In Asien entstehen große Binnenmärkte, mit strukturell steigender Nachfrage nach Konsumgütern, Medizin und Finanzdienstleistungen“, sagt Tilmann Galler.

983 Titel gebündelt in einem Asien-ETF

Während Fondsgesellschaften wie J.P. Morgan Asset Management ihre Überzeugungen in sämtliche Produkte einfließen lassen und auch punktuelle Anpassungen an ihren Strategien vornehmen können, bleibt passiv ausgerichteten Investoren die Wahl eines geeigneten ETFs. Der Xtrackers MSCI AC Asia ex Japan Swap UCITS ETF (WKN: DBX1AE) bündelt die Entwicklung von 983 Titeln aus Asien ex Japan. Die wichtigsten Regionen im ETF sind China (38,56%), Hongkong (14,72%), Südkorea (12,95%) und Taiwan (11,36%). Die wichtigsten Branchen sind Finanzen (25,15%), IT (15,36%) und Nicht-Basiskonsumgüter (12,72%). Im laufenden Jahr legte der ETF um 11,9 Prozent zu. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,65 Prozent.

Xtrackers MSCI AC Asia ex Japan Swap UCITS ETF

WKN: DBX1AE ISIN: LU0322252171
Kurs 34,26 €
Kosten (TER) 0,65 %
Fondsvolumen 476 Mio. €
Indexabbildung Synthetisch
1 Monat +5,64 %
Lfd. Jahr +16,79 %
Mehr Infos zum: Xtrackers MSCI AC Asia ex Japan Swap UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche
Tipp: Sie möchten wissen, wie genau ETFs funktionieren? In unserem Beitrag „Was ist ein ETF?“ haben wir das im Detail beschrieben.