Mit diesem Inflations-ETF von zukünftiger Preissteigerung profitieren

Aktuell sieht wenig nach Inflation aus. Doch langfristig könnte die Teuerung wieder Thema werden. Ein Inflations-ETF für die Watchlist.

Regierungen und Notenbanken haben rund um den Globus Billionen Euro in die Märkte gepumpt. Angesichts dieser Geldmenge wittern erste Anleger bereits eine aufziehende Inflation. Ivan Mlinaric, Geschäftsführer der Quant.Capital Management GmbH, gibt zunächst aber Entwarnung: „Derzeit dominieren die Effekte, die gegen eine Inflation sprechen“, sagt Mlinaric und verweist auf die aktuelle geringe Kapazitätsauslastung, das veränderte Konsumverhalten sowie die darbende Industrieproduktion. Auch vereinzelte Erfolgsmeldungen würden nichts daran ändern, dass die weltweite Konjunktur noch immer keinen Inflationsdruck sehe: „Daten aus China deuten darauf hin, dass nach der Öffnung zwar die Arbeitsplätze wieder aktiviert wurden, die Menschen aber ihr Konsumverhalten immer noch im Krisenmodus belassen“, so Mlinaric.

Inflation befindet sich in Lauerstellung

Dennoch betont der Experte für Risiken am Kapitalmarkt, dass es aktuell bereits einige Profi-Anleger gebe, die sich auf eine steigende Teuerung einstellen würden. „Irgendjemand wird all dieses Geld ja schließlich in den Umlauf bringen“, findet Mlinaric und betont, dass sich die Inflation aktuell in Lauerstellung befinde. Obwohl staatliche Maßnahmen im aktuellen Umfang normalerweise den Inflationsdruck erhöhen würden, sehe es angesichts der Krise aktuell nicht nach einer steigenden Inflation aus.

Inflations-ETF erreicht 2020 positive Rendite

Trotzdem kann es für Anleger Sinn machen, sich bereits heute entsprechend zu positionieren. Spätestens nach einem Comeback der Wirtschaft dürfte die am Markt vorhandene Geldmenge entsprechende Effekte zeigen. Um das eigene Depot darauf einzustellen, könnten sich inflationsgebundene Anleihen anbieten. Der Xtrackers Global Inflation-Linked Bond UCITS ETF (WKN: DBX0AL) büßte im März deutlich ein und erholte sich sogleich. Der ETF bündelt inflationsgebundene Anleihen aus aller Welt. Insgesamt stecken 241 Titel im ETF. 2020 brachte das Instrument bereits eine Rendite von 3,8 Prozent ein. Im thesaurierenden ETF sind aktuell 719 Millionen Euro investiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,25 Prozent.

Xtrackers Global Inflation-Linked Bond UCITS ETF

WKN: DBX0AL ISIN: LU0290357929
Kurs 249,10 €
Kosten (TER) 0,25 %
Fondsvolumen 1.055 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +0,30 %
Lfd. Jahr +7,05 %
Tipp: Sie möchten wissen, wie genau ETFs funktionieren? In unserem Beitrag „Was ist ein ETF?“ haben wir das im Detail beschrieben.