Mit diesem Innovations-ETF schon heute in die Zukunft investieren

Obwohl der DAX im zweiten Quartal viele andere Indizes abhängen konnte, sprechen sich Vermögensverwalter gegen zyklische Titel aus. Technologie gilt langfristig als aussichtsreicher. Jetzt in diesen Innovations-ETF investieren?

Die Experten des Vermögensverwalters Bayerische Vermögen Management AG (BVM AG) sehen die Märkte aktuell in einem Realitätscheck. Obwohl der DAX im zweiten Quartal eine gute Performance geboten habe, dürfte sich der Markt bald von zyklischen Titeln abkehren und den Fokus auf Zukunftstechnologie legen. „Die Märkte waren in den vergangenen Monaten stark von der Aussicht auf ein Ende der Krise und die Erholung der Wirtschaft getrieben. Vor allem die vielen zyklischen Branchen im DAX, wie etwa Grundstoffe oder die Autoindustrie, wurden im März stark abgestraft und erholten sich in den darauffolgenden Monaten ebenso deutlich. Doch spätestens jetzt hat an den Märkten der Realitätscheck begonnen: Welche Branchen sind wirklich vielversprechend“, fragt BVM-Portfoliomanager Hermann Ecker in einem aktuellen Marktkommentar.

Ära der Zykliker im Herbst vorbei?

Der Marktkenner plädiert dafür, wieder stärker auf Zukunftstechnologie zu setzen. Auch die Gesundheitsbranche findet Ecker attraktiv. „In Zeiten, in denen Lieferketten fragil sind und die Kosten gesenkt werden müssen, setzen klassische Industrieunternehmen noch stärker auf digitale Lösungen als ohnehin schon. Profiteure sind Tech-Titel, die genau diese Lösungen bieten“, betont Ecker. Zwar steige mit fortdauernder Pandemie die Wahrscheinlichkeit für deren Ende, doch sollten sich Anleger dennoch anders aufstellen. „Anleger sollten daher statt auf das Prinzip Hoffnung eher auf die Gewissheit setzen und Titel kaufen, die schon heute vielversprechend sind. Die Ära der Zykliker dürfte spätestens im Herbst vorbei sein“, so Ecker.

Die Zukunft in einem Innovations-ETF

Anleger, welche sich die Strategie des Allgäuer Vermögensverwalters zu Nutze machen wollen, können entweder direkt in die Vermögensmandate des Hauses investieren oder aber sich mittels ETFs der Strategie annähern. Der HANetf HAN-GINS Innovative Technologies UCITS ETF (WKN: A2JR0J) hat sich zum Ziel gesetzt, digitale Trends wie Blockchain, Robotik oder IT-Sicherheit abzubilden. Mit dabei sind insgesamt neunzig Titel. 2020 legte der ETF bereits um knapp 20 Prozent zu. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,59 Prozent.

HANetf HAN-GINS Innovative Technologies UCITS ETF

WKN: A2JR0J ISIN: IE00BDDRF700
Kurs 9,87 €
Kosten (TER) 0,59 %
Fondsvolumen 17 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +0,34 %
Lfd. Jahr +22,67 %
Tipp: Weitere spannende ETFs finden Sie auf unserer Übersichtsseite zu Themen-ETFs.