Mit diesem Schwellenländer-ETF jetzt durchstarten

Schwellenländer-Aktien haben Zukunft, glauben die Experten von GAM Investments. Wie Anleger jetzt mit einem passenden Schwellenländer-ETF vorgehen können.

Die Experten des Vermögensverwalters GAM Investments sehen bei Aktien aus Schwellenländern gute Chancen. „Vor dem Hintergrund zunehmender geopolitischer Risiken, steigendem Nationalismus und Staatshilfen sowie der Neubewertung langer Lieferketten und der Globalisierung bieten Schwellenländeraktien eindeutig positive Aspekte für die Welt nach Covid-19 und schaffen ein Gegengewicht zu den damit verbundenen Problemen. Für uns gibt es acht Gründe, weshalb Schwellenländeraktien derzeit attraktiv sind. Wichtig ist auch, sich bewusst zu machen, dass Liquidität mittelfristig dominanter ist als Fundamentaldaten und Bewertungen, obwohl derzeit die Gesundheitssituation schwerer ins Gewicht fällt als das Wirtschaftsgeschehen“, fasst Tim Love, Investment Director für Schwellenländeraktien bei GAM Investments zusammen.

Höhere Bewertungen voraus?

Konkret nennt der Experte als Gründe für den positiven Ausblick für Titel aus Schwellenländern die Liquidität in Folge der expansiven Fiskalpolitik, die Indexveränderungen zu Gunsten von Binnenwirtschafts-Titeln bei Schwellenländern, die allgemeine Bewertungssituation, eine mögliche Neubewertung von Schwellenländeraktien, ein positives Risiko- und Ertragsverhältnis, langfristige Anlagethemen, die immer verbreiteteren Investment-Grade-Ratings sowie Reformen. „Nach einer 12-jährigen Tieferbewertung gegenüber Industrieländeraktien und im Vergleich zu ihren eigenen Bewertungen in der Vergangenheit boten Schwellenländeraktien alle Voraussetzungen für eine signifikante Höherbewertung“, betont Love.

Mit Schwellenländer-ETF breit gestreut anlegen

Um auf Titel aus Schwellenländern zu setzen, können Anleger verschiedene Wege gehen. Die Experten von GAM Investments wählen geeignete Titel aktiv aus. Passive Investoren können dagegen auf den typischen Schwellenländer-Index MSCI Emerging Markets setzen. Der Xtrackers MSCI Emerging Markets UCITS ETF (WKN: A12GVR) bündelt 1.034 Titel aus allen aufstrebenden Regionen der Welt. Mit dabei sind neben Asien auch Russland und Brasilien. 2020 büßte der ETF 9,8 Prozent ein. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,2 Prozent.

Xtrackers MSCI Emerging Markets UCITS ETF

WKN: A12GVR ISIN: IE00BTJRMP35
Kurs 45,90 €
Kosten (TER) 0,20 %
Fondsvolumen 2.738 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +2,46 %
Lfd. Jahr -2,08 %
Mehr Infos zum: Xtrackers MSCI Emerging Markets UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche
Tipp: Sie möchten wissen, wie genau ETFs funktionieren? In unserem Beitrag „Was ist ein ETF?“ haben wir das im Detail beschrieben.