Rohstoffe nehmen Fahrt auf

Rohstoffe nehmen Fahrt auf

Anleger müssen sich nicht nur zwischen Anlageregionen entscheiden. Auch mehrere Anlageklassen machen Sinn. Rohstoffe sind wieder im Kommen.

Die Optimisten sind zurück! Die Experten der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle bewerten  das Kapitalmarktumfeld 2019 als „insgesamt durchaus günstig“. Zwar dürfte das Wirtschaftswachstum geringer ausfallen, doch könnten einige Faktoren trotzdem für steigende Notierungen sorgen. „Das reale globale Wirtschaftswachstum bleibt trotz der Abschwächung oberhalb des Trends, Zentralbanken nehmen keine überraschenden Zinserhöhungen vor, die geldpolitische Straffung entspricht im Großen und Ganzen den Erwartungen, und die Unternehmensgewinne steigen in den meisten Regionen angemessen weiter“, schreibt Maya Bhandari, Multi-Asset-Portfoliomanagerin bei Columbia Threadneedle und verweist auf die attraktiveren Bewertungen. Neben Aktien und Anleihen würden auch Rohstoffe höhere Risikoprämien bieten.

Gold mit Sechs-Monats-Hoch

Während der vergangenen Monate mussten Rohstoffe und allen voran der Ölpreis jedoch Federn lassen. Der schwelende Handelsstreit nährte die Sorge vor einer weltweiten Wachstumsdelle. Da viele Rohstoffe zuvor stark zulegen konnten, nahmen Investoren Risiko raus und trennten sich von Rohstoff-Investments. Seit Dezember zeichnet sich bei marktbreiten Indizes wie dem Rogers-International-Commodity –Index jedoch eine Gegenbewegung ab. Doch beim Blick auf einzelne Rohstoffe zeigt sich ein diffuses Bild: Der Goldpreis erreichte zuletzt sogar ein Sechsmonatshoch, während einige Agrarrohstoffe noch immer nicht so wirklich in Fahrt gekommen sind.

Mit diesem ETF diversifiziert in Rohstoffe investieren

Angesichts der wenig eindeutigen Lage am Rohstoffmarkt können Investoren breit gestreut in die Anlageklasse investieren. Der Lyxor Commodities Thomson Reuters/CoreCommodity CRB TR UCITS ETF (WKN: A0JC8F) bietet Zugang zu einem Rohstoffkorb aus Rohöl (21,81%), Gold (6,58%), Lebendrind (6,56%), Mais (6,27%), Kupfer (6,25%), Sojabohnen (6,22%), Aluminium (6,11%), Kakao (5,86%), Kaffee (5,18%), Zucker (5,06%) und weiteren Rohstoffen aus den Bereichen Agrar, Energie und Industriemetalle. Aktuell sind 607 Millionen Euro investiert. Im aktuellen Jahr geht es für den ETF bereits um 2,3 Prozent nach oben. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,35 Prozent.

[product isin =FR0010270033]

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unseren ETF-Anlageleitfäden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs).

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Unsere Redaktion setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran, Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.
extraETF - Alles über ETFs

Seit über einem Jahrzehnt stehen wir für schnelle und zuverlässige Informationen im Bereich Exchange Traded Funds (ETF).