oel-etc

Jetzt kurzfristige Spekulation mit einem Öl-ETC eingehen?

Öl befindet sich in einer Patt-Situation. Für jede Marktrichtung gibt es Argumente – und Instrumente wie zum Beispiel einen Öl-ETC.

Der Preis für Rohöl zeigt sich aktuell unentschlossen. Einerseits belasten die Spannungen rund um Iran, das faktisch mit der Straße von Hormus die wichtigste Öl-Handelsroute der Welt kontrolliert. Andererseits drückt der sich verschärfende Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und China und auch Europa auf die Stimmung. Die Sorge vor einem Abkühlen der Weltkonjunktur macht sich breit. In einem solchen Fall würde auch weniger Öl benötigt, denken sich Anleger. In der Praxis sieht es aktuell allerdings ganz anders aus. Erst zuletzt sanken die Öllagerbestände in den USA deutlicher als erwartet ab. Dennoch kommt der Ölpreis nicht so wirklich vom Fleck und generierte kürzlich sogar ein charttechnisches Verkaufssignal. Wie geht es für das „schwarze Gold“ also weiter?

Wie geht es weiter bei Öl?

Aus charttechnischer Sicht wirkt sowohl der Ölpreis der Sorte Brent als auch WTI angeschlagen. Dennoch ist dieses Signal in der aktuellen Konstellation trügerisch. Bereits positive Konjunkturdaten, ein „Deal“ des US-Präsidenten mit den internationalen Handelspartnern oder auch eine Verschärfung der Situation rund um Iran könnten den Ölpreis wieder drehen lassen. Trader befinden sich aktuell in einer Patt-Situation und sollten abwarten, in welche Richtung der Markt dreht.

Öl-ETC für beide Marktrichtungen

Um auf dynamische Marktbewegungen bei Öl zu setzen, eignen sich beispielsweise die Commerzbank (► Zum Testbericht) ETCs auf Brent. Der Commerzbank ETC 1x Brent Oil Daily Long (WKN: ETC027) bildet den Ölpreis nahezu eins zu eins ab und profitiert von steigenden Kursen. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,4 Prozent. Der Commerzbank ETC -1x Brent Oil Daily Short (WKN: ETC031) ist die erste Wahl für Short-Spekulanten: Er bildet die Entwicklung von Rohöl invers ab, profitiert also von fallenden Kursen. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,6 Prozent. Für beide Marktrichtungen bietet die Commerzbank auch gehebelte ETCs an.

Commerzbank ETC 1x Brent Oil Daily Long

WKN: ETC027 ISIN: DE000ETC0274
Kurs 32,87 €
Kosten (TER) 0,00 %
Fondsvolumen 15 Mio. €
Indexabbildung
1 Monat +3,92 %
Lfd. Jahr +32,79 %
Mehr Infos zum: Commerzbank ETC 1x Brent Oil Daily Long
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Commerzbank ETC -1x Brent Oil Daily Short

WKN: ETC031 ISIN: DE000ETC0316
Kurs 116,19 €
Kosten (TER) 0,00 %
Fondsvolumen 0 Mio. €
Indexabbildung
1 Monat -3,55 %
Lfd. Jahr -25,10 %
Mehr Infos zum: Commerzbank ETC -1x Brent Oil Daily Short
Mehr ETFs finden: ETF-Suche
Tipp: Für ausführliche Informationen zu diesem Thema sollten Sie unseren Anlageleitfaden „Investieren in Rohöl“ lesen.