oel-etc

Trotz Spannungen im Nahen Osten jetzt in einen Öl-ETC investieren?

Bislang ließen die geopolitischen Spannungen im Nahen Osten den Ölpreis und den Öl-ETC kalt. Doch der jüngste Angriff auf eine Raffinerie in Saudi-Arabien könnte der Startschuss zu einer Eskalation sein.

Der mutmaßlich vom Iran gesteuerte Angriff auf die größte saudi-arabische Raffinerie hat zu einem Produktionseinbruch um rund die Hälfte geführt. Am Samstag bekannten sich jemenitische Huthi-Rebellen offiziell zur Tat. Zwar vermeldete die Internationale Energieagentur (IEA) unmittelbar nach Bekanntwerden der Drohnen-Angriffe, dass die Attacken keine schwerwiegend negativen Folgen auf die weltweite Versorgung haben würden, doch ist die allgemeine Aufregung trotzdem groß. Am Sonntag gaben die Vereinigten Staaten bekannt, ihrerseits Lagerbestände freigeben zu wollen, um kurzfristigen Mangel zu verhindern.

Eskaliert die Rivalität zwischen Saudi-Arabien und Iran?

Der Ölpreis hatte sich während der vergangenen Wochen wieder mühsam stabilisiert. Zuvor war der Preis für das „schwarze Gold“ trotz der zunehmenden Spannungen zwischen den USA und Iran und der Angriffe auf Tanker in der Straße von Hormuz leicht zurückgegangen. In Folge der jüngsten Zwischenfälle in Saudi-Arabien rechnen Experten mit einem sprunghaften Anstieg des Ölpreises. Neben den tatsächlichen Förderausfällen sorgen sich Beobachter in erster Linie um die Stabilität im Nahen Osten. Iran und Saudi-Arabien gelten als rivalisierte Regionalmächte und führen im Jemen eine Art Stellvertreterkrieg. Eine Eskalation könnte mittelfristig für steigende Ölpreise sorgen.

Öl-ETC mit Währungsschutz

Obwohl es wenig Sinn macht, den Kursen während einer Kaufpanik hinterherzurennen, scheint der Markt das geopolitische Risiko im Nahen Osten bislang nicht adäquat eingepreist zu haben. Sollten der Ölpreis nicht deutlich auf die jüngsten Ereignisse reagieren oder sich mittelfristig wieder auf dem bisherigen Niveau einpendeln, könnten für Anleger Chancen entstehen. Der ETFS EUR Daily Hedged WTI Crude Oil ETC (WKN: A1NZLM) bildet den Ölpreis nahezu eins zu eins ab und bietet Anlegern aus dem Euro-Raum zudem einen Schutz gegen Währungsschwankungen. Im laufenden Jahr legte der ETC um 15,8 Prozent zu. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,49 Prozent.

WisdomTree WTI Crude Oil - EUR Daily Hedged

WKN: A1NZLM ISIN: JE00B44F1611
Kurs 0,00 €
Kosten (TER) 0,49 %
Fondsvolumen 20 Mio. €
Indexabbildung Synthetisch
1 Monat -11,24 %
Lfd. Jahr -10,96 %
Mehr Infos zum: WisdomTree WTI Crude Oil - EUR Daily Hedged
Mehr ETFs finden: ETF-Suche
Tipp: Für ausführliche Informationen zu diesem Thema sollten Sie unseren Anlageleitfaden „Investieren in Rohöl“ lesen.