Mexiko-ETF

Steht Mexiko vor einem Comeback?

Zölle und der Zorn Donald Trumps haben Investoren abgeschreckt. Nun aber könnte vieles besser werden. Ein Mexiko-ETF könnte profitieren.

Vom Saulus zum Paulus. Wer noch gestern US-Präsident Donald Trumps erbitterter Gegner war, kann schon morgen sein Verbündeter sein. Der selbsternannte Dealmaker ändert seine Strategie mitunter plötzlich. Manchmal erwächst daraus sogar etwas Positives. Wie im Verhältnis der beiden Nachbarländer USA und Mexiko geschehen. Noch im ersten Wahlkampf wollte Donald Trump sein Land von Mexiko durch eine Mauer abschotten und die Mexikaner dafür obendrein selbst bezahlen lassen. Dann kamen Zölle hinzu und heute? Heute nähern sich Mexiko und die USA an. Es scheint, als habe der US-Präsident eingesehen, dass Zölle auf mexikanische Erzeugnisse vor allem US-Unternehmen schaden.

Experte sieht Kaufgelegenheiten

Im Zuge dieser Annäherung sehen auch immer mehr Experten wachsende Chancen in Mexiko. Tim Love, Investment Director bei GAM Investments, sieht Mexiko neben Brasilien als aussichtsreich an. „Der Handelskonflikt zwischen den USA und Mexiko steht vermutlich kurz vor einer Lösung oder zumindest dürften weitere Zölle vorläufig ausgesetzt werden. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass die Bewertungen und die Währung auf relativer Betrachtungsebene gute Kaufgelegenheiten bieten, um in ausgewählte hochwertige und liquide Titel mit positivem freien Cashflow zu investieren“, erklärt der Anlageprofi.

Mexiko-ETF mit solider Rendite

Während Love und sein Team bei Aktien aus Mexiko selektiv vorgehen, können Selbstentscheider, die weder Zeit noch Expertise in der Analyse von Einzelwerten haben, dennoch in Mexiko anlegen. Der Schlüssel zu Mexiko-Investments könnte der  Xtrackers MSCI Mexico UCITS ETF (WKN: DBX0ES) sein.

Xtrackers MSCI Mexico UCITS ETF

WKN: DBX0ES ISIN: LU0476289466
Kurs 3,49 €
Kosten (TER) 0,65 %
Fondsvolumen 66 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -4,98 %
Lfd. Jahr +8,45 %
Mehr Infos zum: Xtrackers MSCI Mexico UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Der ETF bündelt die 26 größten Aktien des Landes und vereint aktuell Investitionen in Höhe von 71 Millionen Euro auf sich. 2019 ging es bislang um 10,1 Prozent nach oben. Der Branchenschwerpunkt des ETF liegt im Bereich der Basiskonsumgüter (33,66 %), gefolgt von Kommunikation (17,60 %) und Finanzen (15,11 %). Die Gesamtkostenquote des Mexiko-ETF beträgt 0,65 Prozent.