Tuerkei-Kappadokien

Türkei-ETF als gefallener Engel?

Gefallene Engel sind schwer zu finden. Aber dennoch üben sie auf viele Anleger einen großen Reiz aus. Was stark gefallen ist, muss irgendwann auch wieder steigen, so der Glaube vieler Anleger. Ein Markt, der im vergangenen Jahr geradezu unter die Räder gekommen ist, ist die Türkei. Das Land, das sich außenpolitisch isoliert hat und dessen Tourismus-Branche durch Anschläge und nicht zuletzt den gescheiterten Putschversuch in Mitleidenschaft gezogen wurde, sehnt sich nach Normalität. Zuletzt machte die Türkei mit vorgezogenen Präsidentschaftswahlen von sich Reden. Die Experten von Fidelity gehen davon aus, dass nun eine Erholungsrally einsetzen kann. „Mit diesem Ergebnis sollten die türkischen Märkte eine kleine Erleichterungsrally genießen, da die politische Unsicherheit derzeit beseitigt ist. Das mittel- bis langfristige Bild für die Türkei bleibt jedoch herausfordernd und die dringend erforderlichen tiefgreifenden Strukturreformen dürften sich in absehbarer Zeit nicht einstellen“, so die Marktkenner.

Kann die Erholungsrally von Dauer sein?

Die Lage in der Türkei bleibt also auch weiterhin angespannt. Wie die Fidelity-Experten schreiben, kämpft das Land noch immer mit einer zweistelligen Inflation, einem hohen Leistungsbilanzdefizit, einer geringen Sparquote, einer lockeren Fiskalpolitik und einem großen externen Finanzierungsbedarf. Diese Gemengelage besteht inzwischen aber bereits für viele Monate. Neben einer Erholungsrally erscheint aus diesem Grund auch eine Bodenbildung zumindest mittelfristig denkbar.

Für diese Anleger kann sich ein Türkei-ETF eignen

Wagemutige Investoren, welche im türkischen Aktienmacht Chancen sehen und entweder extrem kurzfristig oder aber sehr langfristig orientiert sind, können sich den iShares MSCI Turkey UCITS ETF (WKN: A0LEW5) vormerken. Wie alle MSCI-Indizes ist auch die Türkei-Variante nach Freefloat-Marktkapitalisierung gewichtet und vereint aktuell Investitionen von 290 Millionen Euro auf sich. Im aktuellen Jahr ging es für den ETF um satte 29 Prozent nach unten. Zuletzt stabilisierte sich der ETF etwas. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,74 Prozent.

[product isin =IE00B1FZS574]

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlagemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.