Übernahmeschlacht bei Goldförderern

Übernahmeschlacht bei Goldförderern

Gold bleibt aussichtsreich. Noch besser könnte es für Gold-Aktien laufen. Mit einem ETF haben Anleger einen Fuß in der Tür.

Nach einer ganzen Reihe positiver Monate hat Gold zuletzt korrigiert und notiert aktuell auf einem Niveau knapp unter 1.300 US-Dollar. Für Martin Siegel, Edelmetallexperte und Geschäftsführer der Stabilitas GmbH, bleibt die Marktstimmung rund um Gold trotz Korrektur positiv. „Für Gold spricht, dass die Verunsicherung im Aktienbereich seit der Baisse im letzten Quartal 2018 zugenommen hat – trotz der jüngsten Erholungsbewegung. Da steigende Zinsen auch für Anleihen ein schwieriges Umfeld  sind, werden Gold und Goldaktien für viele Anleger eine immer interessantere Alternative“, sagt Siegel. Dabei sieht der Experte Aktien von Minengesellschaften sogar im Vorteil.

Gold-Aktien mit relativer Stärke

Der Grund liegt für Siegel unter anderem in Übernahmegerüchten. Erst kürzlich hat der US-Bergbaukonzern Barrick Gold eine Offerte des Konkurrenten Newmont Mining abgelehnt. Newmont selbst hat im Januar eine Offerte für Goldcorp abgegeben. In dieser Gemengelage kann es im Minensektor zu Übertreibungen kommen, die über die fundamentale Unterstützung des Goldpreises hinausgehen. Dies sieht auch Siegel so und bestätigt: „Im Moment ist sogar eine leichte relative Stärke der Minenaktien gegenüber dem Goldpreis zu beobachten. Anhaltende Fusionsgerüchte könnten für zusätzlichen Auftrieb sorgen.“

Der ganze Übernahmekampf in einem ETF

Statt zu versuchen, im Übernahmedickicht aufs richtige Pferd zu setzen, können Anleger nach dem Rücksetzer bei Gold die gesamte Minenbranche in Form eines ETFs erwerben. Dazu eignet sich beispielsweise der ComStage NYSE Arca Gold BUGS UCITS ETF (WKN: ETF091). Dieser ETF bündelt große Minengesellschaften, die ihre Förderung nicht länger als 1,5 Jahre gegen Veränderungen beim Goldpreis absichern und daher stärker mit Gold selbst korrelieren. Mit dabei sind auch die Übernahme-Streithähne Barrick, Newmont und Goldcorp. Im laufenden Jahr legte der ETF bereits um 4,5 Prozent zu. Aktuell sind 282 Millionen Euro investiert. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,65 Prozent.

[product isin =LU0488317701]

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden Investieren in Goldminen. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs).

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Unsere Redaktion setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran, Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.
extraETF - Alles über ETFs

Seit über einem Jahrzehnt stehen wir für schnelle und zuverlässige Informationen im Bereich Exchange Traded Funds (ETF).