Warum dieser nachhaltige ETF in sechs Monaten um 50 Prozent gestiegen ist

Grüne Digitalisierung ist ein neuer, wachstumsstarker Megatrend. Umsetzen lässt sich dies mit einem Produkt von Lyxor. Der nachhaltige ETF ist brandneu – aber schon sehr erfolgreich.

Die Experten des Asset Managers Janus Henderson Investors sehen die Zukunft an den Märkten „digital und grün“. „Wir glauben, dass es einen dauerhaften Wandel geben wird. Von der Telemedizin hin zu Heimarbeitsplätzen hat die Digitalisierung Lösungen für einige der Probleme des Jahres 2020 geliefert, und wir erwarten, dass viele dieser gesellschaftlichen Veränderungen bis 2021 und darüber hinaus andauern werden“, so Hamish Chamberlayne, Head of Global Sustainable Equities bei Janus Henderson.

Der Experte betont, dass selbst die Automobilindustrie inzwischen ihren Fokus auf Emissionsfreiheit lege. Obwohl auch in traditionellen Branchen die Chance besteht, als Anleger von Transformationen zu profitieren, haben Chamberlayne und sein Team klare Präferenzen.

„Angesichts der niedrigen Zinssätze und der schwachen Konjunktur glauben wir, dass es besser ist, in Unternehmen zu investieren, die Wachstumspotenzial zeigen und sich vergrößern. Die attraktivsten Gelegenheiten werden in Unternehmen zu finden sein, die von den beiden Investitionstrends Ökologie und Digitalisierung profitieren“, fasst der Anlage-Experte zusammen und sieht sich mit der aktuellen Ausrichtung der Portfolios seines Unternehmens gut positioniert.

Wie der nachhaltige ETF von Lyxor investiert

Auch ETF-Anleger finden rund um regenerative Energien oder Digitalisierung vielfältige Angebote. Ein ETF, der beide Ansätze kombiniert und zudem auch noch kostengünstig ist, ist der Lyxor MSCI Digital Economy ESG Filtered (DR) UCITS ETF (WKN: A2PXRF). Der ETG bündelt 153 Positione, die sich entlang der digitalen Wertschöpfungskette positionieren. Hierzu zählen besonders Aktivitäten aus den Bereichen Social Media, Cloud Computing, E-Commerce oder digitale Bezahlmethoden. Konkret handelt es sich um Titel wie The Trade Desk, Roku, Magnite oder Pinterest.

Der ETF ist erst seit April 2020 am Markt, konnte seit seines Starts im Frühling allerdings in der Spitze bereits um mehr als fünfzig Prozent zulegen. Das liegt vor allem an dem Chance-Risiko-Profil des ETFs. Der Fonds setzt vorwiegend auf Wachstumsaktien im sogenannten Mid- und Small-Cap-Segment. Dies sind junge Firmen, deren Umsätze in der Regel rasant wachsen. Die Bewertungen sind zwar in der Regel bereits sehr hoch, was man auch am durchschnittlichen KGV des ETFs ablesen kann (34). Dennoch haben diese Aktien in guten Börsenphasen extrem gute Renditechancen. In Korrekturen können diese Aktien jedoch auch sehr stark fallen.

So investiert dieser nachhaltige ETF
Wie der nachhaltige ETF von Lyxor investiert.

 

Zudem hat der ETF den Vorteil, dass er zu einem Zeitpunkt aufgelegt wurde, als sich die Börse noch nicht vollständig vom Coronacrash im März erholt hatte. Das trägt ebenfalls zu der sehr starken Performance mit über 50 Prozent in sechs Monaten bei. Ungeachtet dieses Sondereffekts sollte der ETF, der eine Gesamtkostenquote (TER) von lediglich 0,15 Prozent aufweist, langfristig sehr gute Chancen bieten. 

Lyxor MSCI Digital Economy ESG Filtered (DR) UCITS ETF

WKN: LYX0ZH ISIN: LU2023678878
Kurs 13,92 €
Kosten (TER) 0,15 %
Fondsvolumen 143 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +2,90 %
Lfd. Jahr +8,93 %