Warum Sie mit einem Indien-ETF Ihr Depot aufpeppen können

Indien impft, produziert und handelt vorbildlich. Die Volkswirtschaft ist auf Kurs, die Indizes steigen. Wie Anleger mit einem Indien-ETF profitieren können.

Indien stand lange im Schatten Chinas. Bis heute denken Investoren bei dynamischen Volkswirtschaften zuerst an das Reich der Mitte. Doch Indien hat ebenfalls Fortschritte zu vermelden. In den vergangenen Jahren wurden Bürokratie und Korruption der Kampf angesagt. Zuletzt punktete das riesige Land mit einem zügig durchgeführten Impfprogramm. Auch an der Börse sieht es für Indien gut aus – die Leitindizes markieren aktuell neue Höchststände.

„Frühindikatoren deuten auf eine starke konjunkturelle Erholung sowohl der verarbeitenden Industrie als auch des Dienstleistungssektors hin. Die Importe Indiens – die im Januar 7,5 Prozent über dem Vorjahresmonat lagen – weisen ebenfalls auf eine robuste Erholung hin. Die indische Notenbank prognostiziert ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts um 10,5 Prozent für das im April beginnende Fiskaljahr, dürfte aber dennoch den rekordniedrigen Leitzins in Höhe von vier Prozent dieses Jahr nicht anheben“, fasst Deutsche-Bank- Anlagestratege Ulrich Stephan zusammen und lobt zugleich Indiens Fortschritte im Kampf gegen die Pandemie. So wurden innerhalb von 19 Tagen 4,5 Millionen Impfungen verabreicht.

Tipp: Schließen Sie sich über 30.000 Anlegern an und informieren Sie sich mit der extraETF App jederzeit mobil über ETFs, Aktien und Fonds. Erhältlich für Android und iOS!

Indien-ETF eine Überlegung wert

Der indische Leitindex Nifty 50 erreichte zuletzt ein neues Rekordhoch. Angesichts der robusten Wirtschaft Indiens und der weiterhin positiven Perspektive könnten Anleger über die Region nachdenken. Neben aktiven Fonds, die innerhalb Indies besondere Schwerpunkte setzen können, bieten sich auch ETFs an, die eben diese Leitindizes abbilden. Zudem gibt es Varianten von MSCI, die sich nahtlos in ein bestehendes Portfolio aus MSCI-Indizes einfügen können.

Bereits fast 10 Prozent Rendite im laufenden Jahr

Ein passendes Instrument könnte der Xtrackers Nifty 50 Swap UCITS ETF (WKN: DBX1NN) sein. Der Indien-ETF bündelt die 50 wichtigsten indischen Titel und deckt zudem 22 Sektoren ab. Aktuell sind 116 Millionen Euro investiert. 2021 legte der ETF bereits um fast zehn Prozent zu. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,85 Prozent. Der ETF eignet sich beispielsweise für Investoren, die innerhalb eines breit gestreuten Portfolios einen Schwerpunkt auf Indien legen wollen.

Xtrackers Nifty 50 Swap UCITS ETF

WKN: DBX1NN ISIN: LU0292109690
Kurs 175,34 €
Kosten (TER) 0,85 %
Fondsvolumen 102 Mio. €
Indexabbildung Synthetisch
1 Monat +1,10 %
Lfd. Jahr +15,07 %
Mehr Infos zum: Xtrackers Nifty 50 Swap UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche