Wasser wird durch diesen Wasser-ETF zum Investmentthema

Der Klimawandel macht sich bald an den Märkten bemerkbar, glauben Experten. Vor allem das knappe Wasservorkommen könnte für Schlagzeilen sorgen. Ein Wasser-ETF kann in Zukunft profitieren.

Der Klimawandel ist alles andere als nur ein Medienthema. Wie die Legg-Mason-Boutique Martin Currie in einer Untersuchung zeigt, wird der Klimawandel langfristig einen großen Einfluss auf geostrategische Überlegungen von Staaten und Investmentchancen haben. „Treten Naturkatastrophen auf, sind diese vor allem in sich entwickelnden Volkswirtschaften mit schwachen Fundamentaldaten dazu geeignet, das Wachstum zum Erliegen zu bringen oder gar politische Krisen auszulösen“, so Kim Catechis, Head of Investment Strategy bei der Legg-Mason-Boutique Martin Currie. Ein besonderes Augenmerk legt der Anlageexperte auf Wasser. Verteilungskämpfe um Wasservorkommen sind demnach in Zukunft nicht ausgeschlossen.

Klimawandel in Anlageprozess miteinbeziehen

„Wenn ein Fluss durch mehrere Länder fließt, bietet das in Zeiten knapper Vorkommen Konfliktpotenzial. Etwa dann, wenn ein Land den Fluss verschmutzt oder zu viel Wasser entnimmt“, erklärt Catechis. „Zwar haben wir bis heute noch keinen Krieg um Wasser gesehen, doch zeichnet sich in vielen Regionen der Welt ab, dass es in Zukunft zu einem derartigen Konflikt kommen könnte“, so Catechis und verweist auf die Anrainerstaaten von Ganges, Nil, Indus sowie von Euphrat und Tigris. Zwar sollten Anleger den Klimawandel nicht als Grund für bestimmte Investments wählen, allerdings könnte es aus Gründen der Risikokontrolle sinnvoll sein, etwaige Überlegungen in den Anlageprozess miteinzubeziehen.

Wasser-ETF bündelt über 50 Unternehmen

Während Boutiquen wie Martin Currie in komplexen Verfahren die bestmöglichen Einzelwerte selektieren, gehen ETFs anders vor und allokieren eine Vielzahl an Werten zu einem Index. Der damit verbundene Streu-Effekt kann ebenfalls Risiken auf Einzeltitelebene reduzieren. Ein Beispiel ist der iShares Global Water UCITS ETF (WKN: A0MM0S). Der ETF bündelt 67 Aktien, die in den Bereichen Wassergewinnung und Wasseraufbereitung tätig sind. 2020 büßte der ETF um 6,8 Prozent ein. Aktuell sind 1,1 Milliarden Euro investiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,65 Prozent.

iShares Global Water UCITS ETF

WKN: A0MM0S ISIN: IE00B1TXK627
Kurs 42,68 €
Kosten (TER) 0,65 %
Fondsvolumen 1.236 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +4,31 %
Lfd. Jahr -0,71 %
Mehr Infos zum: iShares Global Water UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche
Tipp: Weitere spannende ETFs für mögliche Investitionen finden Sie auf unserer Übersichtsseite zu Themen-ETFs.