Weniger Risiko während Krisen mit Nachhaltigkeits-ETFs?

ESG-Kriterien spielen bei der Unternehmensanalyse eine immer wichtigere Rolle. Selbstentscheider können auch auf Nachhaltigkeits-ETFs setzen.

Nachhaltigkeit ist für Unternehmen heute bereits deutlich mehr, als nur ein Feigenblatt. Schon seit Jahren gibt es einen Trend seitens der Investoren, der nachhaltig geführte Unternehmen begünstigt. Auch im Falle von Krisen kann es sich anbieten, auf ESG-Kriterien zu setzen, betont Roland Rott, Head of ESG bei La Française Asset Management. ESG steht für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. „Die aktuelle COVID-19-Krise ist ein enormer und unmittelbarer Wendepunkt mit globaler Reichweite. Nachhaltiges Investieren bietet mehr Möglichkeiten, die Auswirkungen externer Effekte in die Unternehmensanalyse einfließen zu lassen“, so Rott. Unternehmen, die nachhaltig handelten, seien auch besonders anpassungsfähig.

Nachhaltig gegen exogene Schocks

„Die COVID-19-Krise erinnert uns unbarmherzig an die überragende Bedeutung
des Humankapitals. Robuste Unternehmen setzen daher auf Mitarbeiterförderung, flexible Arbeitsmodelle und anderer Maßnahmen, inklusive Kurzarbeit, und nutzen flexible organisatorische Strukturen und Managementkapazitäten, um sich gegen alle Arten von exogenen Schocks zu wappnen – eben auch den extremen wirtschaftlichen Auswirkungen einer unvorhergesehenen Pandemie“, so Rott abschließend. Bei La Francaise ist man der Meinung, dass ESG-Kriterien die klassische Finanzanalyse ergänzen und bereichern können.

Nachhaltigkeits-ETFs sortieren heikle Branchen aus

Selbstentscheider, die ihr Portfolio ebenfalls an ESG-Kriterien ausrichten möchten, können auf spezielle ETFs setzen. Ein Beispiel ist der iShares MSCI World ESG Screened UCITS ETF (WKN: A2N6TE) welcher Titel aus den Bereichen Thermalkohle, Tabak, Waffen und anderen Branchen herausfiltert. Im Gegensatz zu einer aktiven ESG-Auswahl folgen ETFs einem Index. Der ETF büßte 2020 bereits rund 20 Prozent ein und schüttet Erträge aus. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,2 Prozent.

iShares MSCI World ESG Screened UCITS ETF

WKN: A2N6TE ISIN: IE00BFNM3K80
Kurs 5,02 €
Kosten (TER) 0,20 %
Fondsvolumen 71 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +2,50 %
Lfd. Jahr +0,18 %
Mehr Infos zum: iShares MSCI World ESG Screened UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Tipp: Für ausführliche Informationen zum Thema „Nachhaltigkeit“ sollten Sie auch unseren Anlageleitfaden „Investieren in Nachhaltigkeits-ETFs“ lesen.