Die Erfolgsgeschichte Scalable Capital geht ungebremst weiter

Scalable Capital (► Zum Testbericht), Marktführer für digitale Vermögensverwaltung in Kontinentaleuropa, konnte binnen 18 Monate die betreuten Anlagegelder verdoppeln und somit betreut der Robo-Advisor jetzt erstmals mehr als zwei Milliarden Euro.

Die Erfolgsgeschichte hinter Scalable Capital

Als Scalable Capital vor vier Jahren gestartet ist, waren Robo-Advisors noch rar gesät und man musste das Angebot einer digitalen Vermögensverwaltung von Grund auf erklären. Seither haben viele Menschen die Vorteile einer technologiebasierten und kostengünstigen Geldanlage für sich entdeckt. Rund zweieinhalb Jahre benötigte Scalable Capital für die erste Milliarde an „Assets under Management“ (AuM). Die Zweite folgte dann in nur noch anderthalb.

Mittlerweile betreut der digitale Vermögensverwalter mehr als 60.000 Portfolios und damit die höchste Anzahl an Kundenportfolios unter den unabhängigen deutschen Vermögensverwaltern. Zudem verwaltet das Unternehmen im Durchschnitt mehr als 30.000 Euro je Kunde. Mehr als ein Drittel des verwalteten Gesamtvermögens liegt in Portfolios mit einem Volumen von mehr als 100.000 Euro. Jeder zweite Kunde hat zudem einen monatlichen Sparplan über durchschnittlich 400 Euro abgeschlossen. Darüber fließen Scalable Capital jährlich mehr als 100 Millionen Euro zu.

Kooperationen beflügelten das Geschäft im Jahr 2019

Im März wurde eine Kooperation mit Oskar (► Zum Testbericht), der digitalen Vermögensverwaltung für Familien und Kinder, eingegangen. Somit hat Scalable Capital sein Angebot in diesem Jahr deutlich ausbauen können. Zusätzlich hat das Unternehmen seit September sein Angebot um Tages- und Festgeldanlagen aus ganz Europa erweitert.

Zu den wichtigsten strategischen Partner von Scalable Capital gehört die ING (► Zum Testbericht). Die Kooperation mit der nach Kundenzahl drittgrößten Bank Deutschlands besteht seit September 2017. Bislang haben Kunden der ING mehr als eine Milliarde Euro bei Scalable Capital angelegt. Damit trägt die ING ein großes Stück zur Erfolgsgeschichte bei.

ING mit Aktion für Selbstentscheider

Sollte das Angebot von Scalable Capital nicht Ihren Vorstellungen entsprechen und Sie wollen die Geldanlage selbst in die Hand nehmen, hat vielleicht die ING selbst das passende Angebot sowie eine Neukundenaktion für Sie parat.

Wenn Sie bei der ING bis zum 31.03.2020 ein Direkt-Depot eröffnen, profitieren Sie sechs Monate ab Depoteröffnung von einer günstigen Flat-Fee und ordern somit Wertpapiere zu einem Preis von nur 2,90 Euro.

Darüber hinaus haben Sie außerdem im Aktionszeitraum die Möglichkeit einen Amazon-Gutschein im Wert von 50 Euro zu erhalten. Dafür muss Ihr Depot nur innerhalb von vier Wochen nach Eröffnung durch einen Wertpapierkauf und/oder -übertrag mindestens 5.000 Euro aufweisen. Die genauen Teilnahmebedingungen sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte direkt bei der ING.

Tipp: Zusätzlich haben wir die Feiertagsaktionen und Rabatte der Robo-Advisors zum Jahreswechsel für Sie zusammengestellt.