ETP-Award: iShares ist der ETF-Anbieter des Jahres 2020

Zum neunten Mal in Folge hat iShares den Titel als „ETF-Anbieter des Jahres“ bei den ETP Awards 2020 erhalten. Die Auszeichnung hat gute Gründe.

iShares ist die Marke für börsengehandelte Indexfonds von Blackrock und der zurzeit weltweit führende Anbieter im Bereich ETFs. Bei den ETP-Awards 2020, die erstmals in der Geschichte des Awards digital verliehen wurden, ist das Unternehmen wiederholt zum „ETF-Anbieter des Jahres“ gekürt worden. Der Preis, den die Börse Stuttgart und extraETF seit 2009 verleihen, ist der wichtigste Preis der Branche.

Denn nur jene ETF-Anbieter, die über alle Kategorien hinweg – Kosten, Service und Angebot – Jury und Publikum überzeugen, kommen beim ETP-Award als „ETF-Anbieter des Jahres“ in Frage. Eine 40-köpfige Fachjury bewertete in einem ersten Schritt die Produkte und das Angebot jedes einzelnen Anbieters.

Fundament für neue Chancen

Zusätzlich beteiligten sich 20.000 Teilnehmer an einem Online-Voting – und stimmten dort mehrheitlich für die ETF-Tochter von Blackrock. „Wir möchten uns sehr für die Auszeichnung und die Anerkennung unserer Arbeit bedanken“, sagte Peter Scharl, Head of iShares ETFs & Wealth in Deutschland, Österreich und Osteuropa, als er zusammen mit seinem Team die Auszeichnung entgegennahm. 

Dass iShares auch in dem herausfordernden Jahr 2020 abermals die renommierte Auszeichnung gewinnen konnte, unterstreicht, welch hohen Stellenwert das Unternehmen innerhalb der Branche einnimmt – sowohl unter den Anlegern als auch unter Fachexperten. iShares hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im ETF-Segment aufzuweisen, bietet über 900 börsengehandelte Fonds (ETFs) weltweit an und verwaltet ein Vermögen von insgesamt 2,16 Billionen US-Dollar (Stand 30. Juni 2020). Damit bietet iShares ein sehr gutes Fundament, um immer wieder neue Chancen für Anleger zu erschließen.

Höchste Ansprüche an die Qualität

So können Anleger aus einer Vielzahl von ETF-Produkten wählen, wie sie woanders nicht zu finden ist. Der ETF-Emittent bietet Produkte in unterschiedlichen Variationen – sowohl für Privatanleger als auch für institutionelle Investoren. Die ETFs basieren auf Aktien unterschiedlicher Indizes sowie einer Vielzahl von Märkten, Regionen, Ländern und Branchen. Das Sortiment von iShares deckt selbstverständlich auch Assetklassen wie AnleihenRohstoffe oder Immobilien ab. 

Aufbau und Qualität der ETFs erfüllen höchste Ansprüche. Das spiegelt sich beispielsweise im Erfolg des iShares Core S&P 500 UCITS ETF (WKN: A0YEDG) wider. Der ETF ist mit einem Fondsvolumen von mehr als 33 Milliarden Euro der größte ETF der Welt. Das 5-Sterne-Rating – vergeben von extraETF.com – unterstreicht die herausragende Qualität des Fonds. Mit einer Gesamtkostenquote von lediglich 0,07 Prozent ist der ETF zudem sehr preisgünstig. Zu einem der elementaren Versprechen von iShares zählt, hochwertige Anlagelösungen zu sehr fairen Preisen bereitzustellen. 

iShares setzt auf Nachhaltigkeit

„BlackRock hat die Möglichkeit, ja sogar die Verpflichtung, einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten.“ Dieses Zitat von Larry Fink, Chairman und CEO von Blackrock, unterstreicht zudem den Anspruch des Unternehmens in puncto Nachhaltigkeit. Das Unternehmen gab Anfang des Jahres bekannt, dass es Nachhaltigkeit zu seinem neuen Investmentstandard macht. Dahinter steht die Überzeugung, dass nachhaltige Anlagelösungen Kunden bessere Anlageergebnisse bieten können. 

Bereits in den vergangenen Jahren hat das Unternehmen die Integration von Nachhaltigkeitskriterien in seiner Technologie, seinem Risikomanagement und seiner Produktauswahl vorangetrieben. Das spiegelt sich auch im Produktsortiment von iShares wider, das bereits über 100 ETFs umfasst, die nachhaltige Kriterien bei der Investmentauswahl berücksichtigen. So ist iShares aktuell auch der einzige Anbieter, der sogenannte Multi-Asset-ETFs auf Basis von ESG-Kriterien anbietet.