Festgeld + ETF: So erweitern Anleger mit Kombi-Angeboten ihre Investment-Strategie

Das Beste aus zwei Welten vereint in einem Angebot. Wie Anleger die Chancen der Börse langfristig für sich nutzen können – und gleichzeitig von einem attraktiven, festgelegten Zinssatz profitieren.

ETFs werden hierzulande immer beliebter. Allein im Juli 2020 wurden über ETF-Sparpläne 309 Millionen Euro investiert. Verglichen mit dem Monatswert im Dezember 2019 entspricht dies einem Anstieg von 45,2 Prozent. Zurecht: ETFs sind günstig, sie sind breit diversifiziert – und sie lassen Anleger an den Renditechancen der Kapitalmärkte teilhaben.

Gleichzeitig sollte einem ETF-Portfolio immer ein längerer Anlagezeitraum zugrunde liegen. Die Finanz- und jüngst die Corona-Krise haben gezeigt, dass vor allem diejenigen, die diversifiziert angelegt haben und die Zeit hatten, Talfahren an den Börsen auszusitzen, Krisen verlustfrei überwinden konnten. Langfristig konnten sie von den Renditen der Kapitalmärkte profitieren.

Dennoch ist es für viele Sparer ebenfalls wichtig, einen Teil des eigenen Ersparten risikoarm und ohne lange Bindungsfristen anzulegen, um ihr Geld bei Bedarf schnell wieder zur Verfügung zu haben. Typische risikoarme Anlageformen mit kurzer Bindungsdauer sind Sparbücher, Tagesgeld und Festgelder mit kurzen Laufzeiten.

Mischung aus beiden Alternativen

Das Problem daran: In der aktuellen Niedrigzinsphase sind diese Produkte so niedrig verzinst, dass sie größtenteils nicht einmal den Wertverlust aufgrund der Inflation ausgleichen. Der durchschnittliche Tagesgeld-Zinssatz liegt in Deutschland derzeit bei 0,09 Prozent. Für ein einjähriges Festgeld erhalten Sparer aktuell im Schnitt 0,43 Prozent, für eine 2-jährige Festgeldanlage 0,57 Prozent.

Viele Anleger bevorzugen die gesunde Mischung aus beiden Alternativen. Sie möchten einerseits die langfristigen Renditechancen der Börse nutzen und andererseits einen Teil ihres Geldes sicher anlegen und kurzfristig zur Verfügung haben. Daher bieten einige Anbieter mittlerweile vermehrt sogenannte Kombi-Produkte an.

Dabei wird ein Teil der Anlagesumme in eine risikoreichere Anlageform investiert, zum Beispiel in ein ETF-Portfolio. Der andere Teil der Summe wird in einem Festgeld angelegt, das einen garantierten Zinssatz über eine festgelegte Laufzeit verspricht. Um dieses Angebot besonders attraktiv zu machen, liegt der Zinssatz für den fest angelegten Teil meist deutlich über dem Marktdurchschnitt.

VTB Direktbank kombiniert Festgeld und ETF-Portfolios

Ein solches Angebot gibt es derzeit bei der VTB Direktbank: Das Frankfurter Geldhaus macht sich bereits seit 2011 einen Namen als unkomplizierte Onlinebank, die einfache Einlagenprodukte wie Tages- und Festgeld zu besonders attraktiven Konditionen anbietet. Als Antwort auf die anhaltende Niedrigzinsphase hat die VTB Direktbank im Januar 2019 den Robo-Advisor VTB Invest an den Markt gebracht. Kunden werden dabei unterstützt, eine Ihrer eigenen Risikobereitschaft entsprechende Anlagestrategie auszuwählen.

Unter den insgesamt 9 verschiedenen ETF-Portfolios, bestehend aus Aktien- und Anleihen-ETFs, ist für jeden Anlegertyp die passende Strategie zu finden. Ist die Strategie einmal gewählt, gibt es für den Anleger weiter nichts zu tun, als die Entwicklung seines Portfolios über die App oder das Kundenportal zu verfolgen: Die VTB Direktbank kümmert sich dank moderner Risikomanagement-Technologien fortlaufend darum, dass das Portfolio trotz Marktschwankungen jederzeit der gewählten Risikoklasse entspricht.

1 Prozent Zinsen p.a. für 12 Monate

Mit dem VTB Anlage-Mix vereint die VTB Direktbank nun ab sofort ihre beiden Produktwelten:  Ab 10.000 Euro können Anleger ihr Erspartes zur einen Hälfte in VTB Invest und zur anderen Hälfte in ein besonders attraktiv verzinstes Festgeld anlegen. Mit einem Zinsasatz von 1,0 Prozent p.a. für ein 12-monatiges Festgeld befindet sich das Angebot an der Spitze der Angebote deutscher Banken.

Das Festgeld fungiert als eine Art Risikopuffer und soll vor allem Börseneinsteigern zusätzliche Sicherheit verschaffen. Gleichzeitig bietet der VTB Anlage-Mix auch erfahrenen Anlegern eine attraktive Möglichkeit, ihr Portfolio um eine attraktiv verzinste Komponente mit maximaler Sicherheit zu erweitern.

Hier gelangen Sie zum Anlage-Mix der VTB Direktbank!

 

Hinweise: Die von der VTB Direktbank angebotene Sonderzins-Aktion in Kombination mit dem Abschluss von VTB Invest ist mit Risiken, insbesondere mit Verlustrisiken verbunden. Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise. Aufgrund der Kombination der Festgeldanlage mit einer Anlage in ETFs besteht das Risiko des Wertverlusts aufgrund der Kombination beider Anlageformen. Eine negative Wertentwicklung der erworbenen ETFs kann dazu führen, dass das gesamte im Rahmen dieser Aktion angelegte Kapital (einschließlich der Rendite der Festgeldanlage) trotz eines garantierten Festgeld-Zinses insgesamt einen Wertverlust aufweist. Angebotenes Tages- und Festgeld sowie die digitale Vermögensverwaltung (VTB Invest) können auch getrennt voneinander bezogen werden: 

  • Die im Rahmen des VTB Anlage-Mix geltenden Konditionen für den in VTB Invest angelegten Anteil der Gesamtsumme weichen von den regulären Konditionen für VTB Invest nicht ab. Sie finden Konditionen und Informationen zu VTB Invest hier.
  • Aktuelle Konditionen und Informationen zu unserem regulären Tages- und Festgeldangebot finden Sie hier.