Schluss mit dem Märchen vom Geld anlegenden Roboter

Wer kennt es nicht: Das Bild der Roboterhand, die wahlweise vor Performance Charts, oder einem anderen Hintergrund mit Finanz- oder Börsenbezug dargestellt wird.

Das Bild soll visualisieren, was genau sich hinter dem Begriff „Robo-Advisor“ verbirgt. Es ist zum Symbol eines kolossalen Missverständnisses geworden.

Berater Robo

Das beginnt schon in der vermeintlich allwissenden Online Enzyklopädie Wikipedia, deren Besuch für viele Menschen immer noch der erste Schritt in jeder Recherche ist. Im Eintrag zu „Robo-Advisor“ ist zu lesen: „Ein Robo-Advisor ist ein Algorithmen-basiertes System, das automatische Empfehlungen zur Vermögensanlage gibt und diese auch umsetzen kann.“ Wer diesen Artikel liest könnte leicht den Eindruck gewinnen, dass es sich bei einem Robo-Advisor ausschließlich um Software handelt. Eine technologische Anwendung, die für den Anleger investiert. Ein beratender Roboter. Der Wortstamm von Robo Advice tut sein Übriges, um diesen Eindruck zu verfestigen. Roboter und „Advice“, zu Deutsch Ratschlag oder Beratung.

Technologie ist der Rahmen

Doch dieses Schema passt nicht zu Anbietern im Robo-Segment, die wie Solidvest (► Zum Testbericht) einen aktiven Ansatz verfolgen. Denn Software und Technologie kommt zwar eine tragende Rolle zu. Wenn es allerdings um die integrale Leistung eines Vermögensverwalters, nämlich die Auswahl geeigneter Investitionen im Namen des Kunden geht, ist die menschliche Kompetenz gefragt. Im Fall von Solidvest sind das die Experten der Research-Abteilung der DJE Kapital AG. Technologie und Software bilden bei Solidvest hingegen die Gesamtarchitektur, den infrastrukturellen Rahmen.

Unterschiedsspieler

Und dieser Rahmen ist ein entscheidender Faktor. Denn die neuen technologischen Möglichkeiten senken dank verstärkter Automatisierung und Vereinfachung von administrativen Prozessen letztlich die Kosten für den Kunden. Tatsächlich schreitet bei Solidvest der „Robo“ beispielsweise zur Tat, wenn ein Interessent im Kundenwerdungsprozess sein individuelles Risikoprofil ermittelt. Anhand der eingegebenen Parameter (Erfahrung am Finanzmarkt, Risikobereitschaft, Anlagehorizont, finanzielle Ressourcen) kann die Software automatisch eine entsprechende Einstufung gemäß den regulatorischen Vorgaben vornehmen.

Zugang und Kundennutzen

Diese und weitere Tätigkeiten, wie beispielsweise die Performancekalkulation oder die Verlustschwellenüberwachung waren früher händische, manuelle Prozesse. So rückt die Kerntätigkeit „Vermögensverwaltung“ bei Solidvest wieder in den Mittelpunkt. Und das ist gut so. Denn letztlich ist das Angebot eines Robo-Advisors kein Produkt. Sondern eine Qualitäts-Dienstleistung. Egal ob klassisch oder digital. Solidvest versteht sich als digitaler Zugang zu der Dienstleistung und der herausragenden Expertise der DJE Kapital AG. Online Vermögensverwaltung statt Robo-Advisor.

Digitale Dienstleistung mit Tradition

Solidvest unterscheidet sich also als Online-Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG fundamental von der verbreiteten Darstellung eines Robo-Advisors. Abgesehen von digitalen Prozessen rund um die Administration gibt die Expertise des hauseigenen Research-Teams die Richtung vor. Die Basis für alle Anlageentscheidungen ist dabei bis heute die vor mehr als 45 Jahren entwickelte FMM-Methode des DJE Gründers Dr. Jens Ehrhardt. Sie zieht zur Bewertung von Wertpapieren und Finanzmärkten fundamentale, monetäre und markttechnischer Indikatoren heran. Das Unternehmen hat sie im Laufe der Jahre stetig weiterentwickelt – und vollständig digitalisiert.

Das begreift Solidvest als wichtigste Mission einer Online-Vermögensverwaltung: Den Transfer bestehender menschlicher Expertise in die digitale Sphäre zu ermöglichen, um damit den Kundennutzen weiter zu optimieren. Und nicht die automatisierte Geldanlage nach Algorithmus-Vorgabe.

Langfristige Erfahrungen und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg. Wertpapiere unterliegen marktbedingten Kursschwankungen, die möglicherweise nicht durch das aktive Management des Vermögensverwalters ausgeglichen werden können.

Mehr zu Solidvest