Kai Kuljurgis über das neue indexbasierte Investieren in Kryptowährungen über Coindex

Seit wenigen Wochen ist es soweit. Coindex * bietet ein Angebot, das ETF-Anleger ansprechen könnte. Coindex-Gründer Kai Kuljurgis im Interview.

Coindex ist eine deutsche Platfforem für den indexbasierten Handel mit Kryptowährungen. Wir haben dazu mit Kai Kuljurgis, dem Gründer und Geschäftsührer von Coindex gesprochen.

Mit Coindex können Privatanleger indexbasiert auf den Kryptomarkt setzen. Das erinnert an das ETF-Konzept. Wie sind Sie auf diese Idee gekommen?

Indexbasiertes Investment in Kombination mit automatischen, monatlichen Portfolio-Anpassungen ermöglichen ein bequemes, rationales und passives Investment. So kommt der Anleger ganz einfach und ohne Zeitaufwand zu einem rationalen und diversifizierten Portfolio. Dieses Konzept wurde in den 2000ern in Form eines ETFs zugänglich gemacht und der Kapitalanleger kennt und schätzt es für seine Geldanlage.

Inzwischen gibt es Bitcoin und Co. – ein hoch spannender Markt. Doch für den Neueinsteiger ist es schwierig Fuß zu fassen und den Komfort eines indexbasieten ETFs, so wie man es aus dem Aktienbereich kennt, gibt es für den Kryptomarkt noch nicht. Das wollten wir ändern! Coindex ist eine Plattform für möglichst einfache, transparente und verlässliche, passive Geldanlage in digitale Vermögenswerte. Coindex vereinbart alle Vorteile eines ETFs mit den zahlreichen Vorteilen von direktem Besitz an Kryptowerten und abstrahiert dabei alle aktuell bestehenden Hürden für Anleger einfach weg.

Als extaETF bzw. geld-digital.de interessiert uns natürlich das indexgebundene Investieren. Wie läuft das bei Ihnen konkret ab? Sind Sie dabei selbst Indexanbieter und wie ist dieser Index aufgebaut?

Um ein indexbasiertes Investment in den Krypto-Markt zu ermöglichen haben wir als Pionier im deutschen Markt einen auf Big-Data Konzepten beruhenden Index-Algorithmus inkl. eigener Dateninfrastruktur entwickelt. Mit diesem Index-Algorithmus berechnen wir die cdx®-Krypto-Indexfamilie, welche als Basis für die indexbasierten Portfolios dient. Entscheidet sich ein Coindex-Nutzer für ein indexbasiertes Portfolio, erwirbt der Nutzer direkten Besitz an den Kryptowerten des Portfolios und genießt damit alle damit einhergehenden Vorteile – die Zusammensetzung und Gewichtung des Portfolios folgt dabei dem vom Nutzer gewählten Index.

Als einer der ersten Krypto-Indexanbieter ist es unser Ziel den globalen Kryptomarkt datengetrieben und dynamisch bestmöglich abzubilden. Der Index-Algorithmus verfolgt einen wissenschaftlichen Ansatz und berechnet die Auswahl und Gewichtung der Kryptowerte für das Portfolio anhand quantitativer Kriterien wie Marktkapitalisierung, Handelsvolumen, Liquidität, Stabilität und Performance. Um diese Kennzahlen präzise zu berechnen sammeln und aggregieren wir Echtzeitdaten von allen Kryptowerten und allen wichtigen Handelsplätzen der Welt. Wenn sich der Markt verändert, ändert sich auch die Zusammensetzung des Index und damit auch des Portfolios. Die Indizes werden in Zusammensetzung und Gewichtung monatlich neu berechnet und Nutzer mit indexbasierten Portfolios können wahlweise in bestimmbarem Intervall von Rebalancings des eigenen Portfolios gemäß der neuen Index-Verteilung partizipieren.

Um einen möglichst hohen Qualitätsstandard des Index-Algorithmus und der Dateninfrastruktur sicherzustellen, haben wir die Technologie von Price Waterhouse & Coopers nach ISAE3000 prüfen lassen. Außerdem haben wir ein Indexkomittee, bestehend aus führenden Branchenexperten, ins Leben gerufen, welches die Zusammensetzung des Index monatlich prüft.

Wie würden Sie sich selbst beschreiben? Sind Sie eine Art Robo-Advisor für den Kryptomarkt?

Coindex ist die erste Plattform für indexbasierte Geldanlage und Sparpläne in Kryptowerte. Wir wollen Coindex zur innovativsten Plattform für passives Investment in Kryptowerte und Decentralized Finance machen. Wir kombinieren also die Potentiale der neuen Welt mit den etablierten Konzepten der passiven Geldanlage (v.a. ETFs) der bestehenden Welt – und das auf möglichst nutzerfreundliche Art und Weise.

Coindex verfolgt dabei eine strenge Ausrichtung auf den Privatanleger mit passiver Anlagestrategie. Wer auf der Suche nach dem besten, einfachsten und innovativsten Weg ist, einen Anteil seiner monatlichen Sparrate bzw. seines Sparvermögens für die Rendite- und Diversifikationspotentiale in den Kryptomarkt und alle seine Potentiale zu investieren, ist bei Coindex absolut richtig. Wer nach Preisalarmen, Stop-Loss-Orders und Echtzeit-Handel sucht, eher nicht.

Wichtig ist uns dabei neben der umfassenden Regulation und Transparenz auch, dass der Nutzer bei uns die jeweiligen Werte immer direkt erwirbt, also nicht synthetisch oder strukturiert wie z.B. bei CFDs. Bei einem direkten Investment kauft und besitzt der Anleger die Kryptowerte tatsächlich – das bringt Vorteile, wie z.B. das Potenzial für erhebliche Steuerersparnisse, mit sich.

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Portfolios und wie viele bieten Sie an?

Grundsätzlich kann der Nutzer bei Coindex zwei Arten von Portfolios erstellen: ein indexbasiertes- oder ein individuelles Portfolio.

Zum Start bieten wir ein indexbasiertes Portfolio an, welches aus dem Coindex Index 8 errechnet wird. Dieses besteht aus acht Kryptowerten, die den Markt zu mehr als 75 Prozent abdecken.

Die Zusammensetzung und Gewichtung des indexbasierten Portfolios erfolgt basierend auf diesem Index und entsprechend komplett datengetrieben, vollautomatisch und damit völlig emotionsfrei. Da sich die Marktlage ständig verändert, ändert sich auch die Zusammensetzung und Gewichtung des Index – Nutzer mit indexbasierten Portfolios können, wie gesagt, wählen ob und in welchem Intervall ihre Portfolios der neuen Index-Verteilungen im Rahmen von Rebalancings angepasst werden sollen. Das Ergebnis sind Portfolios, die den Kryptomarkt automatisch optimal nachbilden. So kann der Anleger bequem und vollkommen passiv an den Entwicklungen teilhaben.

Daneben kann sich der Anleger auch ein individuelles Portfolio konfigurieren. Dieses wird vom Anleger selbst nach eigenen Vorstellungen zusammengestellt. Dafür stehen alle Kryptowerte, die auf der Coindex Plattform angeboten werden zur Auswahl. Dabei ist die Anzahl der Vermögenswerte, die Zusammensetzung und die Verteilung des Investmentbetrags flexibel einstellbar. Ein individuelles Portfolio kann auch aus nur einem Einzelwert bestehen, z.B. nur Bitcoin. Für ein solches Portfolio steht anders als beim indexbasierten Portfolio, kein automatisches Rebalancing zur Verfügung.

Es können beliebig viele Portfolios erstellt werden und Nutzer können in diese einmalig, mehrmals und via Sparplan jeweils bereits ab 1€ flexibel investieren.

Wir planen das verfügbare Investment-Angebot in Zukunft um weitere Kryptowerte für eine noch größere Marktabdeckung zu erweitern. Außerdem planen wir die Plattform um weitere Instrumente und Funktionalitäten aus dem Decentralized Finance Bereich, wie z.B. tokenisierte Vermögenswerte, Immobilien oder Edelmetalle sowie Lending oder Staking, zu ergänzen.

Wie gelangen Anleger an das für sie passende Portfolio?

Anleger entscheiden bei uns grundsätzlich selbst welche Investmentstrategie sie verfolgen – persönliche Angaben oder Umstände finden dabei keinerlei Berücksichtigung.

Es gilt, wie immer bei Geldanlage: Vor dem Investment umfangreich informieren und einen Plan erstellen, der die individuellen Anlageziele verfolgt. Wir greifen in diesen Prozess nicht ein und geben keinerlei Beratung oder Empfehlung.

Damit sich der interessierte Anleger mit der Anlageklasse vertrauter machen kann haben wir ein eBook veröffentlicht. Das kostenlose eBook vermittelt ein solides Grundverständnis über Kryptowerte als Anlageklasse, sowie das nötige Rüstzeug um die eigene Geldanlage in Bitcoin und Co. selbstständig und eigenverantwortlich zu planen und umzusetzen.

Viele Privatanleger schätzen die Möglichkeit, monatlich automatisiert sparen zu können. Bieten Sie auch hier etwas an?

Ja, wir sind der erste und einzige Anbieter in Deutschland, der Sparpläne für Krypto-Investment anbietet. Der Nutzer kann bei uns regelmäßig und automatisch in indexbasierte und alle anderen Portfolios und Einzeltitel bequem via Sepa-Lastschriftmandat anlegen. Das Ganze zu günstigen Konditionen und schon ab einem Mindestbetrag von nur einem Euro monatlich, flexibel anpassbar und jederzeit kündbar.

Gerade im Kryptomarkt kann ein Sparplan sinnvoll sein. Die Volatilität ist zeitweise extrem und durch Sparpläne profitiert der Anleger vom Durchschnittskosteneffekt.

Kryptowährungen sind für viele Bürger undurchsichtig. Brauchen Anleger bei Ihnen eine Wallet und sonstige technische Kenntnisse?

Das stimmt, Kryptowerte sind anfangs nicht leicht zu verstehen. Die falsche Handhabung kann im schlimmsten Fall zum unwiderruflichen Verlust der Werte führen. Das ist ein weiterer Grund warum wir Coindex ins Leben gerufen haben.

Wir nehmen viel von der Komplexität und des technischen Risikos weg, damit der interessierte Retail-Anleger einfach, transparent und verlässlich die Möglichkeit für ein professionelles Investments in den Kryptomarkt erhält.

Auch um die treuhänderische Verwahrung der Kryptowerte braucht sich der Coindex Nutzer keinerlei Gedanken zu machen, da diese bei Coindex vom traditionsreichen Bankhaus von der Heydt als lizenzierten Kryptoverwahrer regulatorisch konform und hochsicher vorgenommen wird.

Was müssen angehende Krypto-Investoren tun, um bei Ihnen loslegen zu können?

Wer bei uns loslegen möchte geht einfach auf die Website und erreicht von dort unsere Webapplikation. In der Webapplikation durchläuft der Interessent in 6 schnellen Schritten das vollständig digitale Onboarding. Der Prozess ist ähnlich wie bei den bekannten Neo-Brokern und Banken.

Falls dabei doch noch eine Frage auftreten sollte, ist unser persönlicher und kompetenter Kundenservice via Livechat zu erreichen.

Welche Gebühren verlangen Sie für Ihren Dienst?

Uns ist eine transparente und verständliche Kostenstruktur sehr wichtig. Bei der Nutzung von Coindex fällt eine Nutzungsgebühr in Höhe von einem Prozent pro Jahr. Die Gebühr bezieht sich auf den aktuellen Portfoliowert und wird monatlich durch den Verkauf von Kryptowerten aus dem Portfolio des Nutzers eingezogen.

Außerdem zahlt der Nutzer Transaktionskosten von 0,5 Prozent auf alle Transaktionen. Darin sind alle Kosten, wie Handelsentgelte der Börsen und Blockchain-Transaktionsgebühren, enthalten.

Es gibt keine weiteren, versteckten Kosten für die Verwahrung, Kontoführung oder ähnliches.

Nennen Sie uns bitte zum Schluss noch drei Gründe, weshalb Privathaushalte Kryptowährungen haben sollten.

Wir haben Coindex gegründet, weil wir davon überzeugt sind, dass digitale Vermögenswerte wie Bitcoin sowohl konzeptionell als auch technisch eine substanzielle Innovation darstellen.

  1. Schon jetzt haben Bitcoin und Blockchain die Finanzwelt maßgeblich beeinflusst und die (R)Evolution wird noch deutlich weitergehen. Sie hat das Potenzial jedem Menschen mehr finanzielle Unabhängigkeit und Souveränität zu geben und es ist deshalb angebracht sich mit dem Thema zu beschäftigen.
  2. Neben den heute bekannten Kryptowerten, werden andere innovative Vermögenswerte auf Basis der Konzepte und Technologien der Blockchain entstehen. Der Markt der digitalen Vermögenswerte ist noch jung und im Vergleich zu anderen Anlageklassen ist die Marktkapitalisierung noch gering. Hier besteht enormes Wachstums- und Renditepotenzial.
  3. Die Dynamik und Volatilität des Marktes macht ein passives Investment für Anleger nicht nur wegen der Rendite- sondern v.a. auch der Diversifikationspotentiale Ein Investment in digitale Vermögenswerte wie Bitcoin ist ein ideales Instrument zur Diversifikation und damit eine sinnvolle Ergänzung eines klassischen Anlage-/ETF-Portfolios. So empfiehlt z.B. der renommierte Portfoliomanager Aleh Tsyvinski, Professor an der Yale University, einen Anteil von einem bis sechs Prozent Bitcoin in jedem gut diversifizierten Anlageportfolio.