BlackRock ETP Landscape Report

Weltweite Trends der ETF-Branche


Der BlackRock ETP Landscape Report ist eine monatliche Auswertung über weltweite Trends in der ETP‑Branche. extraETF kommentiert diese Entwicklungen.

Das Wichtigste in Kürze:
ETF-Nachfrage im August wieder gestiegen

  • Aktien‑ETPs: 29,7 Milliarden US‑Dollar flossen im August 2022 Aktien‑ETPs zu.

  • Zuflüsse: Anleihen‑ETFs konnten im August 1,7 Milliarden Dollar zulegen.

  • Nachhaltige‑ETPs: Im August konnte auch diese Gattung zulegen.

Das weltweite Neugeschäft mit börsengehandelten Indexfonds (ETFs) und anderen börsengehandelten Produkten (ETPs) ist im August wieder leicht angestiegen, auf 49,4 Milliarden Dollar. Mit 29,7 Milliarden Dollar entfiel ein größerer Teil der Zuflüsse auf Aktien. Die Zuflüsse bei den festverzinslichen Wertpapieren verringerten sich dagegen auf 23,2 Milliarden Dollar. Die Abflüsse bei Rohstoffen haben sich gegenüber den Rekordwerten vom Juli abgeschwächt und beliefen sich im August auf 4,5 Milliarden Dollar.

Zustrom bei US-Aktien

Der Anstieg der Aktienkäufe wurde durch Zuflüsse in US‑Aktien angetrieben, die sich im Vergleich zum Vormonat mehr als verdoppelten (von 12,6 Milliarden Dollar im Juli auf 30,2 Milliarden Dollar) und die die erhöhten Abflüsse aus europäischen Aktien mehr als ausglichen. Europäische Aktien‑ETPs wurden im August den sechsten Monat in Folge verkauft. Die Region verzeichnete Abflüsse in Höhe von 7,7 Milliarden Dollar ‑ der zweithöchste Wert in der Geschichte nach den Abflüssen in Höhe von 8,9 Milliarden Dollar nach dem Brexit‑Votum im Juli 2016.

Zuflüsse bei Anleihen nicht so hoch wie im Vormonat

Die Zuflüsse bei Anleihen lagen im August bei 1,7 Milliarden Dollar und damit deutlich unter den 14,0 Milliarden, die im Juli hinzukamen. Der August war der erste Monat mit Zuflüssen in Schwellenländeranleihen seit Januar, mit Zuflüssen von 1,4 Milliarden Dollar. Bei den festverzinslichen Wertpapieren gingen die Zuflüsse im August auf 10,0 Milliarden Dollar zurück. Nachdem die Berichtssaison für das 2. Quartal so gut wie vorbei ist, kam es im August zu einer Verschiebung der Trends bei den sektoralen Mittelzuflüssen, wobei die Gesamtzuflüsse im Vergleich zum Vormonat zurückgingen.

Die Entwicklung der Sektoren

In Sektoren, die in den letzten Monaten durchweg Abflüsse verzeichnet haben, wurden im August weniger Verkäufe getätigt. Gleichzeitig gingen die Käufe in Sektoren wie Gesundheitswesen und Technologie ‑ die in den letzten Monaten Zuflüsse verzeichneten ‑ gegenüber Juli zurück. Finanzwerte verzeichneten mit 2,4 Milliarden Dollar erstmals seit Januar wieder Zuflüsse. Für diese Zuflüsse sorgen US‑Finanz‑ETPs, während europäische Engagements weiterhin verkauft wurden.

Nachhaltige ETPs sind beliebt

Nachhaltige ETPs verzeichneten im August Zuflüsse von insgesamt 4,1 Milliarden Dollar, die sich auf in der EMEA und den USA notierte Produkte verteilen. Dies war weniger als die Hälfte der 9,0 Milliarden Dollar, die im Juli ‑ dem bisher stärksten Zuflussmonat in diesem Jahr ‑ zugeflossen waren, aber deutlich mehr als die Käufe im Mai und Juni (876 Millionen bzw. 2,8 Milliarden Dollar).

Thomas Brummer, extraETF

🤘
Hi, ich bin 
Thomas Brummer

Ich bin bereits seit 2018 Teil der extraETF Redaktion. Seit 2020 in der Funktion als stellvertretender Chefredakteur. Zuvor war ich für das Anlegermagazin "Der Aktionär" und das Verbraucherportal biallo.de tätig. Zudem habe ich in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf hospitiert.

Diese Ratgeber könnten dich auch interessieren