Gründe für einen digitalen Vermögensverwalter

Breit gestreut entsprechend dem eigenen Risikoprofil investieren und häufige Anlagefehler vermeiden, das bieten digitale Vermögensverwalter, sogenannte Robo-Advisors.

Seien Sie doch mal ehrlich: Bei keinem Thema wird so viel gelogen wie bei der Geldanlage. Aktiengewinne fallen in Gesprächen mit Bekannten immer etwas größer aus und Rückschläge werden gar nicht erst erzählt. Für einen erfolgreichen Vermögensaufbau kommt es aber nicht darauf an, mit einem Investment eine große Rendite erzielt zu haben. Was wirklich zählt, ist der Erfolg auf der Langstrecke.

Doch gerade in diesem Bereich fehlen Privatanlegern in der Regel das langfristige Konzept und auch die Konsequenz, an diesem Konzept festzuhalten. Digitale Vermögensverwalter können dabei helfen, dass Selbstentscheider ihre Anlagestrategie besser umsetzen können. Wie das geht?

Warum einen digitalen Vermögensverwalter nutzen?

Egal, ob Sie sich für eine passive Anlagelösung entscheiden, die eher wie eine Art ETF-Dachfonds funktioniert, oder für ein aktives Management, das ausgehend von ihrem persönlichen Risikoprofil aktive Anlageentscheidungen für Sie trifft, digitale Vermögensverwalter geben Ihrer Finanzplanung Struktur.

Ein klares Konzept zu haben, das die schlimmsten Fehler verhindert, ist beim Vermögensaufbau schon mehr als die halbe Miete. Wenn Sie sich dafür entscheiden, eine digitale Vermögensverwaltung als eine Art Basisinvestment in Ihr Anlagekonzept einzubauen, hat das zahlreiche Vorteile.

Tipp: Anleger, die lieber selbständig ein ETF-Portfolio aufbauen möchten, finden in unserem Bereich „ETF-Musterportfolios“ verschiedene Anregungen.

Zeit für die wirklich wichtigen Entscheidungen

Einmal beauftragt, verfolgt ein digitaler Vermögensverwalter eine Strategie, die genau zu Ihrem Risikoprofil passt. Während viele Selbstentscheider hin und wieder ein zu großes Risiko eingehen und nach Enttäuschungen am Kapitalmarkt oftmals zu risikoscheu agieren, zieht ein Robo-Advisor seine Strategie konsequent durch. Hinzu kommt, dass jede der in Deutschland verfügbaren Lösungen bereits ab kleinen Anlagebeträgen eine relativ große Streuung mit sich bringt. Das heißt, wer auf digitale Vermögensverwalter baut, ist nicht länger nur von einzelnen Unternehmen oder auch dem Dax abhängig.

Professionelle Diversifikation bedeutet, sowohl Aktien als auch Anleihen aus verschiedenen Gattungen und Regionen in ein Portfolio zu packen und dessen Entwicklung kontinuierlich zu überprüfen. Sämtliche digitale Vermögensverwalter unseres Robo-Advisors-Tests leisten genau das.

Ihnen als Anleger gibt das ein gutes Gefühl und die Gewissheit, mit nur einer Anlageentscheidung bereits einen Großteil der Pflichtaufgaben auf dem Weg zu einer erfolgreichen Geldanlage erledigt zu haben.

Mit der soliden Basis eines digitalen Vermögensverwalters können Sie ganz entspannt weitere Pläne verfolgen. Viele Kunden belassen es bei der Leistung des Anbieters und legen darüber hinaus nicht weiter am Kapitalmarkt an.

Andere Investoren suchen sich für Selbstentscheider-Investments ganz bewusst spezielle Themen aus und setzen eine sogenannte Core-Satellite-Strategie um. Während die Leistung des Online-Vermögensverwalters den Kern und auch den größten Teil der Finanzplanung ausmacht, sorgen clever gewählte Satelliten-Investments für den nötigen Schwung im Depot. Wer seinen Satelliten-Investments beispielsweise nur zehn Prozent des Gesamtvermögens einräumt, vermeidet effektiv unnötige Risiken.

Auch für unerfahrene Anleger geeignet

Aber vielleicht gehören Sie auch überhaupt nicht zu den Selbstentscheidern, die im Dickicht der Anlagechancen ab und an über das Ziel hinausschießen. Noch immer sparen viele Deutsche fast ausschließlich am Geldmarkt. Tagesgeldkonten und sogar Sparbücher werfen aber keine Rendite mehr ab.

Wer Alternativen zu heute renditearmen Anlagen sucht, ohne sich mit dem Kapitalmarkt auseinandersetzen zu wollen, kann digitale Vermögensverwalter die Arbeit machen lassen. So gelingt es, auch ohne täglich die Kurse überprüfen oder gar aktiv handeln zu müssen, langfristig und kostengünstig das eigene Ersparte zu mehren.

Da Online-Vermögensverwalter anders als viele vermögensverwaltende Fonds sehr transparent agieren, wissen Sparer immer ganz genau, wie es um ihre Finanzen steht. Auch neue Sparziele, der Abzug von Kapital oder Neuinvestments funktionieren in der Regel kostengünstig mit wenigen Klicks. So bleiben Sparer flexibel.

Unsere Robo-Advisor Empfehlungen

Wir empfehlen auf Basis unseres Robo-Advisor-Test 2019 die folgenden digitalen Vermögensverwalter.
AnbieterKosten bei 10.000 €MindestanlageBesonderheit 
Quelle: extraETF.com, Robo-Advisor-Test 2019
Quirion0,00 %ab 5.000 €10.000 € kostenfreiMehr Infos
Visualvest0,60 %ab 500 €GreenfoliosMehr Infos
Fintego0,70 %ab 2.500 €Auszahlplan möglichMehr Infos
Ginmon0,75 %ab 5.000 €Viele AnlageklassenMehr Infos
Scalable Capital0,75 %ab 10.000 €MarktführerMehr Infos

6 Gründe für einen digitalen Vermögensverwalter:

  • geben Ihren Vorsorgeplänen Struktur
  • ermöglichen ab kleinen Beträgen ein hohes Maß an Diversifikation
  • helfen Zeit zu sparen
  • helfen erfahrenen Börsianern und Neulingen gleichermaßen
  • sind günstig
  • fügen sich in jede Strategie ein und bieten ein solides Fundament

Fazit zur Auswahl eines digitalen Vermögensverwalters

Digitale Vermögensverwalter helfen dabei, dass Sie Ihre langfristigen Sparziele verfolgen können und die größten Fehler vermeiden. Die Lösungen geben Ihrem Depot Struktur und sorgen dafür, dass Sie sich auf wichtigere Dinge fokussieren können. Gepaart mit der hohen Transparenz und den geringen Kosten sind Online-Vermögensverwalter eine Top-Alternative zu herkömmlichen Sparprodukten.

Tipp: Wir haben die Angebote der in Deutschland aktiven digitalen Vermögensverwalter (Robo-Advisors) verglichen und bewertet. Für jeden Anbieter haben wir einen ausführlichen Testbericht erstellt. Jetzt den Robo-Advisor-Vergleich lesen!