Schritt für Schritt Anleitung zur Depotverknüpfung

Mit dem extraETF Finanzmanager können Sie Ihre verschiedenen Wertpapierdepots an einer Stelle miteinander verknüpfen. Die Plattform analysiert dann die Depots und stellt mögliche Klumpenrisiken bei Ländern, Sektoren oder Einzelwerten dar.

Dieser Beitrag zeigt Ihnen Schritt für Schritt wie Sie eine Bankverbindung mit dem Finanzmanager verknüpfen können.

Einrichtung eines kostenfreien Benutzerkontos

Registrieren Sie sich auf de.extraETF.com und richten Sie ein kostenfreies Benutzerkonto ein. Starten Sie den Finanzmanager. Die Verknüpfung beginnt mit dem Klick auf „Verbindung zur Bank herstellen“. Mit dem Basis-Account können Sie eine Bankverbindung kostenfrei hinzufügen. 

Start extraETF Finanzmanager

Auswahl der Bank

Wählen Sie Ihre Bank durch die Eingabe des Namens, der Bankleitzahl oder besser der BIC. Bitte achten Sie auf die korrekte Auswahl der BIC.

Bank auswählen

Eingabe der Zugangsdaten

Nun müssen Sie die Zugangsnummer und die PIN Ihrer Bank eingeben. Im Anschluß bestätigen Sie den Bankzugriff noch mit einer TAN (hier: photoTAN von comdirect).

Eingabe der Zugangsdaten

Start Datenimport

Nach der erfolgreichen Verknüpfung und dem durchgeführten Datenimport können Sie Ihre Bankverbindung im Finanzmanager sehen. Nun folgt der Import des Depots.

Bankkonto hinzugefügt

Depot importieren

Den Depotimport starten Sie einen Klick auf den Button „Depot importieren“. Nach der Wahl des richtigen Verrechnungskontos kann der Import beginnen.

Depot hinzufügen

Ihr Depot mit dem extraETF Finanzmanager analysieren

Nach dem Depotimport sehen Sie in der Finanzübersicht nun auch die Depotbestände. Bei Bedarf können Sie nun weitere Bankverbindungen hinzufügen.

Analysieren Sie Ihre Depotbestände

 

Tipp: Stufen Sie Ihr Benutzerkonto auf das Standard- oder Premium-Paket hoch. Damit können Sie fünf bzw. fünfundzwanzig Bankkonten hinzufügen. Jetzt hochstufen.