Neuemissionen: Diese brandneuen ETFs sind einen Blick wert

Die ETF-Anbieter haben wieder eifrig neue Produkte aufgelegt. Wir stellen Ihnen hier die Neuemissionen im Einzelnen vor. Mit dabei: ein spannender Exot!

Über Xetra sowie Börse Frankfurt sind wieder einige neue ETFs handelbar. Dabei setzt Xtrackers auf globale Unternehmensanleihen sowie kurzlaufende US-Staatsanleihen.

Mit dem Xtrackers USD Corporate Bond UCITS ETF (WKN: A2JNWP) haben Anleger die Möglichkeit, in festverzinsliche Unternehmensanleihen auf US-Dollar-Basis zu investieren. Die Anleihen werden von Finanz-, Versorgungs- oder Industrieunternehmen innerhalb und außerhalb der USA begeben und verfügen über ein Investment-Grade Rating. Zudem weisen sie eine Restlaufzeit von mindestens drei Jahren und ein ausstehendes Mindestvolumen von 750 Millionen US-Dollar auf. Der thesaurierende ETF stellt eine neue Anteilsklasse dar. Die Gesamtkostenquote (TER) beträgt 0,12 Prozent.

Der ebenfalls thesaurierende Xtrackers ESG USD Corporate Bond UCITS ETF (WKN: A2P5C7) berücksichtigt zusätzlich Nachhaltigkeitskriterien. Es werden nur solche Anleihen von Unternehmen aufgenommen, die bestimmte ökologische, soziale und die Unternehmensführung betreffende Kriterien (ESG-Kriterien) erfüllen. Die Gesamtkostenquote (TER) beträgt 0,16 Prozent.

Sie müssen die Marketing-Cookies akzeptieren um dieses Video ansehen zu können. Jetzt akzeptieren

Noch mehr Neuemissionen

Der Xtrackers US Treasuries Ultrashort Bond UCITS ETF (WKN: A2P7TP) bietet Anlegern die Möglichkeit, sowohl an variabel als auch festverzinsliche US-Staatsanleihen mit kurzer Laufzeit zu partizipieren. Bei Aufnahme müssen die Anleihen eine minimale Restlaufzeit von einem Monat aufweisen und dürfen eine maximale Laufzeit von einem (festverzinslich) bzw. drei Jahren (variabel verzinst) nicht überschreiten. Außerdem muss ein ausstehender Nennbetrag von mindestens fünf Milliarden US-Dollar vorhanden sein. Für den thesaurierenden ETF fallen laufende Kosten in Höhe von 0,07 Prozent an.

Tipp: Anleihen sollten gerade bei älteren Anlegern eine Rolle spielen. Für die Einbindung solcher Titel können Sie sich an unseren Musterportfolios orientieren.

Tabula mit Exoten-ETF

Mit dem Tabula Global IG Credit Curve Steepener UCITS ETF (EUR) Acc (WKN: A2P58Y) haben Anleger die Möglichkeit, in Kreditausfallversicherungen (Credit Default Swaps) mit Investment-Grade Rating aus Europa (iTraxx Index) und den USA (CDX IG Index) zu investieren. Sowohl im iTraxx Europe als auch im CDX IG Index sind jeweils 125 Credit Default Swaps (CDS) enthalten. Um von einer steileren Kreditstrukturkurve zu profitieren, wird jeweils in den zuletzt begebenen fünfjährigen CDS eine Kaufposition und in den zuletzt begebenen zehnjährigen CDS eine Verkaufsposition eröffnet. Um stets die aktuellen CDS zu halten, werden die Indizes einer monatlichen Überprüfung unterzogen.

Credit Default Swaps sind Instrumente, über die vor allem Banken das Ausfallrisiko ihrer Kreditnehmer an Dritte, sogenannte Sicherungsgeber, weitergeben. Dafür erhalten die Sicherungsgeber eine Prämie. Im Gegenzug verpflichten sie sich bei Eintritt eines Zahlungsverzugs oder -ausfalls des Kreditnehmers an die Bank eine Ausgleichszahlung zu leisten. Der neue ETF ist thesaurierend und zieht laufende Kosten von 0,40 Prozent nach sich.